WonderCube: cleveres Multifunktions-Gerät für Android und iOS

(Bild: Him @Mutants DesignLab) via Indiegogo

Die Macher des ziemlich treffend bezeichneten WonderCubes haben es geschafft, eine überraschende Menge an Funktionen in einen kleinen, etwa 2,5 Zentimeter großen Würfel zu quetschen, ohne welchen man wohl nicht mehr außer Haus gehen möchte.

Der WonderCube ist kaum größer als viele andere Schlüsselanhänger, doch er kann weit mehr, als Erinnerungen des Gardasee-Urlaubs vor zehn Jahren zu beherbergen. Eine Seite des Würfels besteht aus einer griffigen Oberfläche, die sich dazu eignet als Stütze für das Smartphone zu dienen, um beispielsweise Videos im perfekten Winkel betrachten zu können. Oder man benutzt ihn als zusätzliche Taschenlampe – dank eingebauter LED.

Doch erst bei genauerem Hinsehen enthüllt der WonderCube seine bestgehüteten Geheimnisse. Eine Seite verfügt über einen Lightning- oder microUSB-Connector, während das gegenüberliegende Ende mit einem herkömmlichen USB-Stecker ausgestattet ist, wodurch Laden ohne langes Kabel oder Datensynchronisation am Computer möglich ist. Der USB-Port verfügt sogar über einen Slot für microSD-Karten, wodurch der Würfel zusätzlich als Kartenleser oder für mobile Backups genutzt werden kann, soweit dies unterstützt wird.

(Bild: Him @Mutants DesignLab) via Indiegogo

Lade- und Übertragungskabel, microSD-Kartenslot, LED-Licht, 9-Volt-Batterie-Adapter. Der WonderCube hat es in sich.   (Bild: Him @Mutants DesignLab)

Und für die Momente, in denen das Smartphone von den letzten Akku-Prozenten zehrt und weit und breit weder ein Computer, noch eine Steckdose griffbereit sind, offenbart der WonderCube auf der Oberseite ein weiteres Geheimnis: Dort befindet sich ein Adapter für eine herkömmliche 9-Volt-Batterie, um über die Runden zu kommen. Sicher nicht die modernste Lösung, aber in gewissen Situationen gewiss eine Sorge weniger.

Der WonderCube ist durch eine Indiegogo-Kampagne ins Leben gerufen worden und feierte am vergangenen Mittwoch sein Crowdfunding-Debüt. Die ersten 100 Unterstützer können (genauer gesagt – konnten) sich das kleine Wunder bereits vorab für 40 Dollar sichern. Andernfalls wird der spannende Helfer für unterwegs doch noch satte 70 Dollar kosten. Interessenten haben noch bis zum 15. April die Chance, das Projekt zu unterstützen. Innerhalb von zwei Tagen hat der WonderCube bereits beinahe die Hälfte seines Finanzierungsziels von 50.000 Dollar erreicht.

(Bild: Him @Mutants DesignLab) via Indiegogo

(Bild: Him @Mutants Design Lab)

Tags :Quellen:IndiegogoVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising