Lego für 100.000 Dollar war für dieses Jurassic Park-Video notwendig

(GIF: Leg Godt)

Es dürfte kaum jemanden geben, der einem Film wie Jurassic Park überhaupt nichts abgewinnen kann. Aber es gibt auch die Sorte Fan, die wochenlang peinlichst genau daran arbeitet, den Blockbuster in einer Stop-Motion-Version mit Legosteinen im Wert von 100.000 US-Dollar und ein bisschen digitaler Magie in der Postproduktion nachzustellen.

Paul Hollingsworth und seine Tochter Haley sind das Team, das für die Hommage an Jurassic Park verantwortlich ist, welche die erinnerungswürdigsten Szenen aus dem Film nachstellt. Dabei wurden Abertausende Legosteine verwendet. Für das sehr gelungene Werk mussten einige Freunde mit anpacken, um die Sets zu bauen und das Voice-Over zu erstellen. Dabei sind vor allem die Qualität der Kameraführung, der Belichtung und der grandiosen Kulisse hervor zu heben.

Wer sich dafür interessiert, wie das Filmchen, das an die Qualität des Lego Movie herankommt, entstanden ist, kann sich das von den Hollingsworths zur Verfügung gestellte Hinter-den-Kulissen-Video ansehen, welches mindestens genau so unterhaltsam ist.

Und hier das Making-Of:

Tags :Quellen:digitalwizardzVia:Leg godt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising