Chinesischer Tech-CEO vergleicht Apple mit Hitler

(Bild: Jia Yueting)

Der CEO des chinesischen Videoportals Leshi TV, Jia Yueting, hat über seine offizielle Weibo-Präsenz, der größten chinesischen Mikroblogging-Seite, ein Bild veröffentlicht, auf welchem Adolf Hitler mit einem Apple-Logo am Arm abgebildet ist. Zweck des geschmacklosen Vergleichs ist wie so oft eine Marketing-Kampagne.

Mit dem Posting, der sich an Yuetings 5 Millionen Follower richtete, möchte Leshi TV seinen voraussichtlichen Vorstoß in den Smartphone-Markt promoten. Betitelt wird das Poster mit den Worten, die The Verge wie folgt übersetzt: „Crowdsourced, Freiheit gegen Arroganz, Tyrannei“ – um, offenbar, Bezug auf den Kontrast zwischen Android und iOS zu nehmen.

In dem auf Weibo veröffentlichen Posting fügt Jia Yueting hinzu: „Unter dem arroganten Regime der iOS-Herrschaft, das Entwickler überall auf der Welt lieben und doch hassen, fragen wir vorsichtig: ‚ist diese Art der Innovation okay?'“ Ob diese Art der Innovation in Ordnung ist oder nicht, ob man Apple liebt oder hasst, scheint die viel relevantere Frage zu sein: sollte man Technologie-Unternehmen wirklich mit radikalen Führern vergleichen, die Völkermord für eine gute Idee hielten? Zumal man sich mit Kritik an Regimen in China selbst auf dünnes Eis begibt.

(Bild: Jia Yueting)

Tags :Quellen:Jia YuetingVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising