Neue Schnäppchen-Tablets von Trekstor: SurfTab Wintron 8.0 und Wintron 10.1 pure

(Bild: Trekstor)

Windows-Tablets scheinen an Beliebtheit zu gewinnen. TrekStor hat das erkannt und präsentiert gleich zwei neue Business-Tablets der Wintron Serie.

Trekstor SurfTab Wintron 10.1

Bild 1 von 16

Das Trekstor SurfTab Wintron 10.1 ist da! Es bietet unter anderem einen echten USB-Anschluss.

Mit dem SurfTab Wintron 8.0 und Wintron 10.1 pure erweitert TrekStor seine aktuelle Wintron Serie gleich um zwei Tablets, die dank ihrer ansprechenden Hardware wohl im Business-Bereich anzusiedeln sind. Bereits vergangenes Jahr konnten wir uns vom sogenannten Volks-Tablet, dem SurfTab Wintron 10.1 im Test, überzeugen. Nun stellt TrekStor mit dem Wintron 10.1 pure eine ziemlich baugleiche Version vor und erweitert sein Sortiment mit dem Wintron 8.0 noch um einen 8-Zöller.

Das SurfTab Wintron 8.0

Das kompakte SurfTab Wintron 8.0 stellt das zukünftige 8-Zoll Tablet in TrekStors Windows Sortiment dar. Ein Intel Atom Quad-Core-Prozessor (Z3735G) taktet mit 1,83 Gigahertz und wird von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. In der günstigsten Preisklasse stehen 16 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung, via microSD-Karte lässt sich dieser aber um ordentliche 200 Gigabyte erweitern.

Das Tablet verfügt über eine schwarze Vorderseite und eine Rückseite mit weißer Plastik. Vorne hat TrekStor ein 8-Zoll IPS-Display mit 1280 mal 800 Pixel verbaut und eine Kamera mit 0,3 Megapixel integriert. Im rechten oberen Eck auf der Rückseite findet sich die Hauptkamera mit einer Auflösung von zwei Megapixel und der Slot für die microSD.

Zusätzlich verfügt das Wintron 8.0 noch über einen Micro-USB 2.0 Anschluss, Bluetooth 4.0 und Miracast zur Datenübertragung via WiFi-Direct. Das Tablet wiegt 348 Gramm und steht aktuell mit Windows 8.1 und Office 365 Lizenz für 129 Euro zum Verkauf.

(Bild: Trekstor)

Das Wintron 10.1 pure mit (kostenloser) Tastatur

Gänzlich unverändert zum Vorgänger Wintron 10.1 wirkt das Wintron 10.1 pure. Bis auf den Zusatz “pure” scheint sich hier nichts Neues zu offenbaren. Einzig das Netzteil scheint sich nun vom proprietären Anschluss zu Micro-USB gewandelt zu haben – ein Glück. Trotzdem ein kurzer Überblick zum dennoch interessanten Tablet.

Im Wintron 10.1 pure taktet wieder der gleiche Intel Atom Quad-Core-Prozessor Z3735F mit 1,83 Gigahertz und zwei Gigabyte RAM. Auch der interne Speicher beläuft sich bei 32 Gigabyte und kann um bis zu 128 Gigabyte per microSD erweitert werden. Ebenfalls blieb das IPS-Display unverändert und löst somit bei 10 Zoll weiterhin mit 1280 mal 800 Pixeln auf.

(Bild: Trekstor)

Neben einem klassischen USB 2.0 Eingang verfügt das Wintron 10.1 auch über einen Slot für Micro-USB 2.0. einen Kartenleser, ein Tastatur-Dock (für die beigelegte Tastatur) und einen Mini-HDMI Port. Auch kann sich das Tablet via Bluetooth verbinden, ob es sich dabei um die 4.0 Version handelt konnten wir der Pressemitteilung nicht entnehmen.

Die Rückkamera des 10-Zöllers löst erneut mit fünf Megapixel auf und verfügt über einen Autofokus, die Frontkamera bleibt bei zwei Megapixel. Das Gehäuse des Wintron 10.1 pure wurde weiter in einer schwarzen Plastik gehalten und auch das Gewicht bleibt mit 565 Gramm identisch.

Für 249 Euro bietet TrekStor das Wintron 10.1 pure aktuell auf seiner Seite an. Enthalten sind im Paket das Tablet, eine Tastatur, ein Netzteil und ein USB 2.0 Kabel. Preislich hat sich jedoch nichts wirklich geändert. Das Wintron 10.1 gab es ehemals für 199 Euro, die Tastatur zum Aufpreis von 50 Euro, macht ebenfalls 249 Euro – das neue “pure” also nur ein schickes Preisbündel?

Wir empfehlen dieses Tablet aber weiterhin gerade für Business-Anwendungen. Seht euch dazu auch unseren Videotest an.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising