Studenten haben den kleinsten E-Rollstuhl der Welt gebaut

dpefshjveekrdxmhrp7u

Der dreijährige Tanner Jensen und sein 20 Monate alter Bruder Skyler wurden beide mit einer seltenen Erbkrankheit geboren: Spinale Muskelatrophie. Sie können nicht laufen, krabbeln, die Bewegung ihrer Köpfe kontrollieren oder ihre Arme heben. Bald aber könnte sich das Leben für die beiden Brüder verbessern, denn Studenten an der Brigham Young University haben zwei elektrische Rollstühle entwickelt, die klein genug für die beiden sind - und noch dazu erschwinglich.

Motorisierte Rollstühle für Kinder gibt es natürlich bereits. Sie kosten aber bis zu 15.000 Euro, zu viel für manche Familien. Außerdem sind sie oft zu groß, so dass teure Umbauten im Zuhause ihrer Benutzer notwendig sind.

(Foto: Brigham Young University)

Also haben sich fünf Maschinenbaustudenten der BYU vorgenommen, den kleinsten elektrischen Rollstuhl der Welt für die Jensen-Brüder zu bauen. Nach einem Jahr Planungszeit, haben sie einen Stuhl gebaut mit einem Rahmen aus PVC-Rohr, der nur zehn Kilo wiegt, aber ein Kind mit einem Gewicht von bis zu 25 Kilo tragen kann.

Günstig ist der Mini-Rollstuhl auch. Zusammen mit Batterien, Motor, Rädern und der Elektronik für die Joystick-Steuerung kostet er unter 500 Euro – die wohl größte Leistung der Studenten. Außerdem haben sie den Bauplan auf der Seite The Open Wheelchair Project veröffentlicht, so dass jeder den kleinen E-Rollstuhl nachbauen kann.

(Foto: Brigham Young University)

Tags :Quellen:Brigham Young UniversityVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising