Yahoo-Studie deckt unser (wenig überraschendes) E-Mail-Verhalten auf

Yahoo Mail (Bild: Yahoo.com)

Einer Studie von Yahoo Labs zufolge handeln wir in Sachen E-Mail ziemlich vorhersehbar. In einer Untersuchung von 2 Millionen Nutzern, die sich rund 16 Milliarden E-Mails geschickt haben, haben die Yahoo-Forscher zwar keine überraschenden, aber für Software-Entwickler durchaus nützliche Erkenntnisse gewonnen.

Im Fokus der Studie steht unser Mail-Verhalten, darunter wann wir E-Mails verschicken und mit welchem Gerät, wie viele Anhänge wir einfügen und wie lang unsere E-Mails sind. Hier ein paar der Ergebnisse:

  • Junge Menschen senden oft kürzere Mails und sind in der Beantwortung schneller
  • Die E-Mails von Männern sind in der Regel kürzer als die von Frauen
  • An Wochentagen und zu Arbeitszeiten reagieren wir schneller auf Mails als am Wochenende
  • Je mehr E-Mails wir erhalten, desto kleiner wird der Anteil an E-Mails, auf die wir reagieren

Für die meisten Menschen dürften diese Infos kaum überraschend sein. Für Entwickler von E-Mail-Systemen und ähnlichen Applikationen könnten sie jedoch hilfreich dabei sein, Algorithmen zu entwickeln, die uns vor der „E-Mail Überlastung“ bewahren.

Weitere Details zur Studie „Evolution of Conversations in the Age of Email Overload“ findet ihr im Ergebnis-PDF auf arXiv.org.

Mathefakten

Bild 1 von 21

Wenn du Pi mit zwei Dezimalstellen schreibst und spiegelst entsteht „PI.E“.
Tags :Quellen:arxivVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising