Scharfe Kurven: Samsung baut Curved Monitor mit 29 Zoll

(Bild: Samsung)

Wenn man Samsung Glauben schenken will, bringen gewölbte Bildschirme etwas: Der Benutzer soll sich dem südkoreanischen Hersteller nach von den Inhalten umgeben und erlebt Filme, Fotos und Videospiele, als wäre er selbst ein Teil davon. Nun gibt es ein neues 29-Zoll-Modell von Samsung.

Der neue Curved-Monitor Samsung S29E790C LED ist das zweite Modell der Serie neben dem 34 Zoll (86,4 cm) großen Modell, das auf der CES im Januar 2015 vorgestellt wurde. Samsung setzt auch bei dem neuen Display auf einen Wölbungsradius von 3.000 mm. Das heißt, der Monitor bildet den Ausschnitt eines Kreises mit einem drei Meter großen Radius und erzeugt im Vergleich zu leichter geschwungenen Bildschirmen ein weiteres Blickfeld. Das Dislay ist im 21:9-Panoramaformat gehalten.

Auf dem Bildschirm lassen sich auch mehrere Fenster nebeneinander anzeigen, um zum Beispiel neben dem Videospiel das Chat-Fenster im Auge behalten zu können. Hierfür verfügt der Monitor über die Picture-in-Picture- und die Picture-by-Picture-2.0-Funktion. Dank Picture-by-Picture 2.0 können Nutzer zwei Geräte gleichzeitig, etwa ein Notebook und eine Spielekonsole, als Bildquelle anschließen.

Die Auflösung liegt bei 2.560 x 1.080 Bildpunkten. Der Einblickwikel wird mit 178 Grad vertikal und horizontal angegeben und das Kontrastverhältnis spezfifiziert Samsung mit 3.000:1.

Das um mehrere Zentimeter höhenverstellbare Display ist mit Sieben-Watt-Stereo-Lautsprechern ausgerüstet und soll ab sofort für rund 740 Euro erhältlich sein.

Tags :
  1. Da bekommt man bei dem Bild echt Lust auf so einen großen Bildschirm. Ich benutzt aber zwei kleinere Monitore zum Arbeiten.
    An dem Betrachtungswinkel schätze ich mal es ist ein IPS Panel.
    Mich würde aber mal interessierten, die hoch die Reakionszeit des Displays ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising