Diese Organe aus dem 3D-Drucker schlagen wie kleine Herzen

(Foto: Gizmodo)

Das ryhthmische Schlagen dieser Zellhaufen ist hypnotisierend - und es könnte eines Tages auch Leben retten. Es handelt sich um kleine Herzen und Lebern aus dem 3D-Drucker, die genauso funktionieren wie ihre echten Vorbilder.

Das hellgraue Objekt imitiert das Herz, das dunkle die Leber. Konstruiert haben sie Forscher des Wake Forest Institute for Regenerative Medicine in Winston-Salem, North Carolina. Entstanden sind sie, indem „menschliche Hautzellen in Herzzellen reprogrammiert wurden, die dann in Zellkulturen zusammengeführt wurden“, erklärt der New Scientist das Verfahren. Die Zellklumpen wurden dann mit 3D-Druckern zu Objekten geformt, die die gewünschte Größe und Form haben und Wände, die nur 0,01 Zentimeter dick sind.

Die Wissenschaftler hoffen, dass die Organe aus dem 3D-Drucker künftig für Medikamententests verwendet werden können. So könnten neue Therapiemethoden ohne Tierversuche entwickelt werden.

Tags :Quellen:New ScientistVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising