Herzschmerz für Lego-Fans: 950 Euro Star Wars Sternenzerstörer in Slo-Mo vernichtet

(GIF: Gizmodo.com)

Wer sich vom Wort "Herzschmerz" oder dem restlichen Titel dieses Titels abgeschreckt fühlt, der sollte ab hier nicht weiterlesen. Wer aber jetzt erst recht Interesse bekommen hat, der wird gleich zusehen können, wie 950 Euro an Lego vernichtet werden - und zwar ganz langsam und schmerzvoll.

Zu Beginn dieser Woche hatte sich Wired einen Gag erlaubt und zum Wortspiel-Tag “May the 4th” die finale Szene von Star Wars Rückkehr der Jedi-Ritter mit Lego neu aufleben lassen. Wer den Film kennt, weiß, dass dabei Darth Vaders ultimativer Sternenzerstörer in den Todesstern kracht und in einer riesigen Explosion untergeht.

Weil nicht nur wir Lego lieben, sondern auch die Jungs und Mädels von Wired, wurde die ganze Szene mit Lego gedreht. Und wir wollen euch das natürlich nicht vorenthalten. Also lehnt euch gemütlich zurück oder haltet euch als Lego-Fan irgendwo ganz fest, denn hier werden gleich 950 Euro und viele Stunden Arbeit vernichtet. Um die Qual noch etwas zu strecken hat Wired den Clip auch noch mit einer Slow Motion Kamera gefilmt.

Insgesamt hat Wired 16 Stunden dafür gebraucht, den Lego Star Wars Sternenzerstörer mit seinen 3.000 Teilen zusammenzubauen. Das Ganze wurde dann binnen Sekunden zerstört. Na immerhin hat uns die Slo-Mo Aufnahme dennoch eine spannende, wenn auch für Lego-Fans grauenvolle, Minute gebracht. Ich hoffe ihr hattet nicht zu viele Tränen in den Augen!

Tags :Quellen:youtube.comVia:lego.gizmodo.com
  1. In other News: Ein halbes Dutzend erwachsener Männer hat sich einen Tag lang damit beschäftigt, ein Raumschiff mit Lego zu bauen und zu filmen, wie sie es runter werfen. Gerüchten zufolge gehörte das zu Ihrer Arbeit und sie wurden dafür bezahlt.

    In other News: Ich habe den falschen Job.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising