CES Asia: Cool Glass One – die Android-Brille aus China

(Bild: NetMediaEurope)

Als Konkurrenz zu Google Glass hat Cool Glass One auf der CES Asia 2015 eine Brille mit eine Mikrodisplay vorgestellt, die ebenfalls ein kleines Bild direkt vor eurem Auge erzeugt, ohne euch die Sicht zu nehmen. Eine Kamera ist ebenfalls im Rahmen integriert.

CES Asia: Cool Glass One im Hands-On

Bild 1 von 10

CES Asia: Cool Glass One im Hands-On

Die kleine Computerbrille Cool Glass One aus China soll Ende des Jahres beziehungsweise Anfang nächsten Jahres in den USA auf den Markt kommen und 500 US-Dollar kosten. Mit an Bord ist ein Mikrodisplay, dass euch Informationen ins Sichtfeld des rechten Auges blenden kann. Uns ist vor Ort aufgefallen, dass die Brille, die im Video noch ein Mockup ist, nicht besonders gut verarbeitet ist, doch das könnte sich bei den Serienmodellen natürlich noch ändern.

Im Rahmen ist außerdem eine Kamera eingebaut, die über einen Knopf am Brillenbügel aktiviert wird. Sie soll mit einer Akkuladung rund 45 Minuten filmen können. Filmt man nicht, soll die Brille, die mit Android ausgerüstet ist, eine Laufzeit von etwa 6 Stunden haben.

Das Brillen-Etui ist ein weiteres Highlight der Cool Glass One. Es lädt den Akku beim Einlegen der Brille über seinen eingebauten Akku induktiv wieder auf und natürlich lässt er sich auch per USB selbst wieder mit Strom versorgen. In China soll Cool Glass One schon im August erscheinen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising