CES Asia: Das Hisense H910 (K8) im Hands On

(Bild: NetMediaEurope)

Auf der CES Asia in Shanghai haben wir uns das erstmals auf dem World Mobile Congress 2015 vorgestellte Hisense K8, hierzulande dann vermutlich Hisense H910, genauer angesehen. Wann genau das 5,5-Zoll-Phablet in unseren Gefilden erscheinen soll, ist bis jetzt leider nicht bekannt. Unser Hands On.

CES Asia: Hisense H910 (K8) im Hands On

Bild 1 von 4

CES Asia: Hisense H910 (K8) im Hands On

Ursprünglich hatte Hisense Deutschland bei der Auslieferung seines Mittelklasse-Smartphones nicht auf dem Schirm. Wenig später ließ man schließlich doch verlauten, dass ein Release des Hisense H910 hierzulande für den Sommer geplant sei.

Optisch macht das Gerät einen sehr wohl designten Eindruck. Ein goldener Aluminiumrahmen umgibt eine Rückseite aus strukturiertem Kunstleder sowie ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung. Herzstück des Hisense H910 ist der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 615, welcher mit bis zu 1,8 Gigahertz taktet. Hinzu kommen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 16 Gigabyte Flash-Speicher. Letzterer ist via microSD-Karte um bis zu 32 weitere GB aufrüstbar.

Für Fotos stehen rückseitig eine 13 Megapixel-Kamera und an der Front überdurchschnittliche 8 Megapixel bereit. Außerdem bietet das H910 LTE, WLAN, GPS und ein FM-Radio. Bei 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale könnte der Akku mit einer Nennleistung von 2.750 mAh allerdings etwas gering bemessen sein. Davon profitiert aber nicht einmal der Umfang des Geräts, welches mit 7,6 Millimetern zumindest keinen Rekord aufstellt. Als OS spendiert Hisense Android 4.4.4 KitKat, ein Update dürfte wahrscheinlich sein.

Ob sich der Kauf des Hisense H910 (K8) lohnt, hängt letzten Endes vom Preis ab, über den bis dato noch nichts bekannt ist. Der dürfte spätestens zum Verkaufsstart im Sommer feststehen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising