Disney stellt Arbeiten an Tron 3 vorerst ein

Olivia Wild in Tron: Legacy (Bild: Disney, Youtube)

Wie der Hollywood Reporter berichtet, legt Disney die Arbeiten an Tron 3 vorerst auf Eis. Anfang des Jahres ließen Medienberichte darauf schließen, dass die Vorbereitung für den dritten Teil der Science-Fiction-Reihe bereits im Gange seien. Im Regiestuhl sollte demnach wieder Josep Kosinski Platz nehmen, auch die Hauptdarsteller Olivia Wilde und Garret Hedlund sollten wieder ihre Rollen als Quorra und Sam Flynn einnehmen.

Die Ankündigung kommt kurz nach dem sehr bescheidenen Filmstart von Tomorrowland. Der 180 Millionen US-Dollar teure Film mit George Clooney spielte am ersten Wochenende in den USA nur 33 Millionen US-Dollar ein. Auch scheint die Live-Action-Sparte von Disney in den kommenden Jahren mit Alice, Die Schöne und das Biest und Das Dschungelbuch ausreichend gefüllt zu sein.

Tron: Legacy (2010) kostete 170 Millionen US-Dollar und brachte dem Studio Einnahmen in Höhe von 400 Millionen US-Dollar weltweit ein – trotz durchwachsener Kritiken. Der Erfolg legt nahe, dass Disney die Arbeiten an dem Nachfolger tatsächlich nur nach hinten verlegt, um den genannten anderen Projekten Priorität einzuräumen.

Tags :Quellen:Hollywood ReporterVia:io9

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising