Giant Magellan Telescope: Bauphase des weltgrößten Teleskops beginnt in Chile

Giant Magellan Telescope (Bild: GMT.org)

Das bisher größte geplante Teleskop der Welt befindet sich ab sofort offiziell in der Bauphase. Es hört auf den Namen Giant Magellan Telescope, wird im Norden Chiles errichtet und soll voraussichtlich 2024 voll funktionstüchtig sein. Die Baukosten betragen etwa eine Milliarde US-Dollar, dafür fängt das Teleskop Lichtwellen auf, die seit der Entstehung des Universum unterwegs sind. So weit konnte bisher noch kein Teleskop in die Vergangenheit blicken.

Das Giant Magellan Telescope verfügt über einen Primärspiegel mit einem Durchmesser von 25,4 Metern. Er setzt sich zusammen aus sieben kleineren Spiegeln, die jeweils einen Durchmesser von 8,4 Metern aufweisen. Jedes dieser Segmente wiegt rund 17 Tonnen und hat eine Produktionszeit von mehr als 4 Jahren. Der Aufwand lohnt sich: Das GMT soll in der Lage sein, sechsmal mehr Licht aufzufangen als das aktuell größte Teleskop – und so Bilder liefern, die zehnmal schärfer sind als die des Hubble-Weltraumsteleskops. Darüber hinaus soll es auch erdähnliche Planeten in unserer Nähe ausfindig machen.

Bereits 2021 soll das GMT die ersten Lichtwellen auffangen, 2024 komplettt fertiggestellt sein. Und so wird’s aussehen:

Tags :Quellen:GMT.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising