Microsoft kündigt Xbox One mit 1 TByte Speicher und verbessertem Controller an

(Bild: Microsoft).

Microsoft hat noch vor der E3 die Neuauflage der Xbox One offiziell gemacht. Wie es schon letzte Woche auf Amazon zu sehen war, ist die überarbeitete Konsole mit einem doppelt so großen 1 TByte-Speicher ausgestattet. Außerdem hat der Windows-Macher das Design leicht aufgefrischt und den Controller der Xbox One an einigen Stellen verbessert.

Auch wenn man die Xbox One mit 1 TByte bereits erwartet hat, ist der Zeitpunkt der Ankündigung im Vorfeld der Spielemesse doch etwas überraschend. Eigentlich hätte man die Ankündigung erst auf der E3 in Los Angeles erwartet. Nach dem Leak durch Amazon könnte sich Microsoft natürlich gedacht haben, dass es nun auch keinen Sinn mehr macht, noch viel länger zu warten. Wahrscheinlicher ist aber, dass Microsoft Sony zuvor kommen wollte, das Gerüchten zufolge ebenfalls eine 1-TByte-Version der PS4 auf der Gaming Expo ankündigen wird.

Die neue Xbox One erhält neben dem größeren Speicher auch ein neues Aussehen mit einer matten statt halbglänzenden Oberfläche. Zudem hat Microsoft den Controller verbessert. Er erhält einen 3,5-Millimeter-Stereo-Headset-Anschluss, der es wie bei der PS4 erlaubt, auch herkömmliche Headsets und Kopfhörer anzuschließen. Nutzer haben neben den Reglern am Headset selbst auch die Möglichkeit, Kopfhörer-Lautstärke, Mikrofon-Monitoring oder die Balance zwischen Voice- und Ingame-Audio über die Einstellungen der Xbox One anzupassen.

(Bild: Microsoft).

Microsoft hat beim neuen Controller außerdem die Audioqualität und die maximale Lautstärke für Headsets erhöht, die damit benutzt werden. Das bisherige Zubehör wird auch mit dem neuen Controller funktionieren. Weiterhin wurden die Bumper des Xbox-Gamepads verbessert. Dank einer neuen Drahtlosfunktion kann der Controller nun auch ohne Kabelverbindung zur Xbox One mit Firmware-Updates versorgt werden.

Die Xbox One wird es mit 1 TByte internem Speicher ab dem 16. Juni in den USA zu kaufen geben. In weiteren Schlüsselmärkten, wozu sich sicherlich auch Deutschland zählen darf, soll das neue Modell später in diesem Monat in den Handel kommen. Die Xbox One samt 1 TByte Speicher und neuem Controller kostet 399 Dollar. Euro-Preise hat Microsoft noch nicht genannt. Für eine begrenzte Zeit wird Microsoft die neue Konsole auch im Bundle mit Halo: The Master Chief Collection anbieten. Den verbesserten Controller gibt es mit neuem Camouflage-Design in Silber und Schwarz künftig auch einzeln zu kaufen.

(Bild: Microsoft).

Microsoft hat darüber hinaus noch den Xbox Wireless Adapter für Windows 10 angekündigt. Er wird ab Herbst für 24,99 Dollar verfügbar sein. Im Bundle mit einem Controller kostet er 79,95 Dollar. Eine Ankündig für den deutschen Markt steht ebenfalls noch aus.

(Bild: Microsoft).

Mit der Ankündigung der 1 TByte-Konsole hat Microsoft den Preis der bisherigen Version der Xbox One mit 500 GByte Speicher in den USA reduziert. Sie ist ab sofort für 349 statt vorherigen 399 Dollar erhältlich. Für Deutschland hat Microsoft die Preissenkung noch nicht offiziell bestätigt, die alte Xbox One dürfte aber auch hierzulande günstiger werden.

Tipp: Was wisst ihr über Microsoft? Überprüft Euer Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:Microsoft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising