Die beste Achterbahnfahrt deines Lebens [Video]

(Bild: Euronews)

Alexander Gerst berichtet anlässlich der Rückreise der drei ISS Forscher in den letzten Tagen über seine Rückkehr aus dem Orbit im November 2014.

Den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre beschreibt Alexander Gerst wie eine Achterbahnfahrt.

Es ist wie eine Achterbahnfahrt, die beste deines Lebens.

So der deutsche ESA Astronaut, welcher zuletzt 164 Tage in der Internationalen Raumstation ISS verbracht hat. Neben zahlreichen Experimenten hat er sich auch einen Namen als einer der aktivsten Twitterer und Fotografen an Bord gemacht.

Hier seht ihr das Video von The Astronaut Academy.

Um sicher in die Erdatmosphäre zu gelangen, muss sich dein Raumschiff in drei Teile teilen. Dies geschieht mittels explosiven Sprengbolzen, du selbst sitzt im mittleren Teil, denn nur dieser hat ein Hitzeschild. Wenn du in die Atmosphäre eintrittst, siehst du durch ein Fenster direkt neben deinem Kopf, wie die anderen beiden Teile verbrennen.

Und nicht nur das, du siehst auch, dass du selbst brennst, du siehst wie sich kleine Teile deines Raumschiffs auflösen, schmelzen und vom glühenden, hyperschall-schnellen Plasma weggerissen werden.

Wenn diese Phase vorbei ist, dann geht der Ritt erst richtig los…

(Bild: Roscosmos / Oleg Artemjev)

(Bild: Roscosmos / Oleg Artemjev)

Nach dem öffnen des Fallschirms hat man im stillen Sinkflug knapp zehn Minuten Zeit sich auf den Aufprall vorzubereiten. Dieser fühlt sich laut Alexander Gerst nicht anders an als ein Verkehrsunfall. Etwa eine Sekunde vor dem Aufprall zünden die sechs Bremstriebwerke und lassen die Sojus Kapsel in einen Staubball eingehüllt auf die Erdoberfläche krachen.

Tags :Via:euronews

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising