Apple iPad Mini: Einstiegspreis erhöht sich auf 289 Euro

(Screenshot: Übergizmo)

Wer ein Apple iPad Mini erstehen will, muss ab sofort mindestens 289 Euro auf den Tisch legen. Apple hat nämlich das günstigste Modell, das originale iPad Mini, aus dem Verkauf genommen. Kommt bald das Apple iPad Mini 4?

Auf seiner Webseite führt es jetzt nur noch das iPad Mini 2 und das aktuelle iPad Mini 3 an. Die günstigste Ausführung der zweiten iPad-Mini-Generation kostet mit 16 GByte und WLAN 289 Euro. Das Original-Mini-iPad hatte nach der Vorstellung des Mini 3 im Oktober 2014 nur noch 239 Euro gekostet. Es verfügte aber noch nicht über ein hochauflösendes “Retina”-Display und mit dem Apple A5 auch nur über einen 32-Bit-Prozessor.

Wer das Modell von 2012 unbedingt noch haben möchte, wird Resteexemplare allerdings vorerst weiter im Einzelhandel finden können. Zudem sind runderneuerte Gebrauchtgeräte weiterhin erhältlich – sogar von Apple selbst.

Das Einstellen des ersten Apple iPad Minis lässt natürlich über eine nahende Vorstellung eines neuen Modells spekulieren. Dass Apple an einem iPad Mini 4 arbeitet, sollen auch schon erste Leaks im April bestätigt haben. Der Twitter-Nutzer OnLeaks hat erst kürzlich neue Fotos von Schutzhüllen veröffentlicht, die auf das iPad Mini hindeuten sollen. Im April hatter er schon ein Video ins Netz gestellt, das die angebliche Rückseite des neuen Apple-Tablets zeigen sollte.

Tags :Quellen:9to5MacOnLeaksVia:Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising