OnePlus 2 kommt mit USB-Typ-C und Snapdragon 810 v2.1

(Foto: Oneplus)

Mit dem OnePlus One hat das von dem Ex-Oppo-Manager Pete Lau gegründete Unternehmen seit dem letzten Jahr für viel Aufsehen gesorgt. Der preisgünstige "Flagship Killer" aus China konnte nicht nur in unserem Test glänzen, sondern sorgte auch durch seine Verkaufs- und Enthüllungsstrategie für Furore. Jetzt steht mit dem OnePlus 2 der Nachfolger des beliebten Android-Smartphones an. Ein konkreten Release-Termin gibt es zwar noch nicht, OnePlus hat aber nun wieder damit begonnen, die Hardware des Gerätes Stück für Stück öffentlich zu machen.

Über seine Social-Media-Kanäle und das Forum hat OnePlus inzwischen zwei Komponenten des neuen OnePlus 2 enthüllt. Eine große Neuheit wird ein USB-Typ-C-Port sein. Bislang gibt es nur sehr wenige Smartphones wie beispielsweise das LeTV Max, die über den neuen USB-Standard verfügen. Das OnePlus 2 wird dann sicherlich das bekannteste unter diesen sein.

Mit Android M führt Google in der nächsten OS-Version auch bereits den Support für den neuen USB-Anschluss ein. Dadurch lässt sich das Gerät schneller laden. Außerdem können über USB-Typ-C beispielsweise auch andere Geräte aufgeladen werden – man kann seinen Akku sozusagen mit anderen teilen. Auch nett: Der neue USB-Typ-C-Stecker ist reversibel und bietet natürlich höhere Datenübertragungsraten. Außerdem nimmt er weniger Platz ein. Darüber hinaus verspricht OnePlus noch einige weitere bahnbrechende Funktionen für den USB-Typ-C-Port, die sie sich mit Patenten gesichert haben. Details will das Unternehmen aber noch nicht verraten.

(Bild: OnePlus)

Für die Zukunft sind OnePlus-2-Besizter dank des neuen Ports sicherlich gerüstet. Allerdings benötigt man für den Anschluss des OnePlus 2 an Ports mit dem bisherigen USB-Standard einen Adapter. Laut OnePlus muss man sich aber um eine Abwärtskompatibilität keine Sorgen machen, denn ein entsprechender Adapter ist im Lieferumfang enthalten.

Bereits letzte Woche hatte OnePlus verkündet, dass das OnePlus 2 mit Qualcomms aktueller Top-CPU Snapdragon 810 ausgestattet sein wird, die beispielsweise auch im LG G Flex 2 oder im HTC One M9 zum Einsatz kommt. Der Snapdragon 810 basiert auf dem 20-Millimeter-Fertigungsprozess und der 64-Bit-Architektur. Er kommt mit ARMs big.LITTLE-Technologie und verfügt über zwei Quad-Core-CPUs, einen ARM Cortex-A57 und einen Cortex-A53. Sie taken mit 2 respektive 1,5 GHz. Das Qualcomm-SoC bietet LPDDR-4-RAM-Support, eine Adreno-430-GPU und kommt neben LTE Cat 9 auch mit Gigabit WiFi. Zudem bietet es Unterstützung für Kameras mit bis zu 55-Megapixel-Auflösung, Bluetooth 4.1, USB 3.0 und natürlich auch NFC. Der 810 ist für 4K-Displays optimiert und kann auch einen externen 4K-Bildschirm oder Ultra-HD-Fernseher via HDMI 1.4 ansteuern.

(Bild: OnePlus)

Samsung und LG setzten bei ihren Flaggschiffen dagegen nicht auf den Snapdragon 810. Womöglich reagieren sie damit auf die verstärkte Hitzeentwicklung des Top-Modells von Qualcomm. Beim Test des HTC One M9 machte sich eine verstärkte Drosselung der CPU unter Dauerlast bemerkbar, wie schon unser Benchmark-Vergleich zeigte. Auch OnePlus ist sich dieses Problems bewusst und versichert allen OnePlus-Fans, dass es beim OnePlus 2 keine Probleme mit einer Wärmeentwicklung geben wird.

Das OnePlus 2 ist nämlich mit einer Weiterentwicklung des Qualcomm Snapdragon 810 ausgestattet. Bei der Version 2.1 des Prozessors sollen sich Kunden keine Gedanken um ein Heißlaufen des Chips machen müssen. OnePlus zufolge wurden alle nötigen Vorkehrungen auf der Hardware- sowie Softwareseite getroffen und eng mit Qualcomm zusammen gearbeitet, um den neuen Snapdragon 810 v2.1 in das OnePlus 2 zu integrieren und eine optimale Perfomance zu gewährleisten. Wärmeleitpaste sowie Grafit sollen für eine gleichmäßige Verteilung der entwickelten Wärme sorgen, sodass keine Leistungsprobleme entstehen können. Zudem soll das OxygenOS für die Zusammenarbeit mit dem Snapdragon 810 optimiert worden sein.

Lies auch: ONEPLUS ONE REVIEW: DARUM LIEBEN WIR DIESES SMARTPHONE

Nachdem OnePlus mit der Veröffentlichung der technischen Daten des Gerätes begonnen hat, dürfte der Marktstart des OnePlus 2 nicht mehr in allzu weiter Ferne sein.

Tags :Quellen:OnePlusVia:CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising