Nintendo: Preise für digitale und physische Spiele bleiben gleich

(Foto: Shutterstock)

Wenn man ein Spiel online kauft und herunterlädt, ist es meist billiger als die physische Version. Das macht Sinn, schließlich spart sich der Hersteller die DVD, die Verpackung, das Booklet ... Für Nintendo hingegen sind Spiele einfach Spiele, egal ob digital oder physisch. Das bedeutet: Sie sollen auch dasselbe kosten.

„Wir glauben, dass heruntergeladene Spiele den selben Wert haben und gleichviel kosten sollen“, so Satoru Iwata, Präsident von Nintendo. Für ihn steht also der Inhalt im Vordergrund: das Spiel. Und so geht es sicherlich auch manchen Gamern. Booklet & Co. sind da nur nette Extras. Gamer, die aufs Budget achten, dürfte diese Sichtweise allerdings nicht gefallen.

Was meint ihr: Ist es gerechtfertigt, dass manche Nintendo für Downloads soviel verlangt wie für physisch gekaufte Spiele?

Foto: Barone Firenze / Shutterstock.com

Tags :Quellen:Ubergizmo.com
  1. Ich bin ein großer Nintendo-Fan, und störe mich selbst dann meistens nicht an Nintendos oft kuriosen Entscheidungen, wenn andere schon längst zum Boykott aufrufen.

    Aber das hier ist einfach strunzdumm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising