ESA bekommt deutschen Generaldirektor

Johnann-Dietrich Wörner (Bild: ESA)

Seit dem 1. Juli 2015 hat die ESA einen neuen Generaldirektor. Dieser war zuvor Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Der aus Kassel stammende Johnann-Dietrich Wörner, er ist neuer Generaldirektor der ESA. Mit dem 1. Juli 2015 startet tritt er sein Amt im ESA-Hauptsitz in Paris an. Er folgt damit auf den bisherigen Genaraldirektor Jean-Jaques

„Ich befinde mich in der komfortablen Position, die Arbeit von Jean-Jacques Dordain fortführen zu dürfen“

So Wörner während einer Dankesrede zum scheidenden Generaldirektor auf der Medienkonferenz der Paris Air Show. Jean-Jaques Dordain war seit Juli 2003 im Amt und damit der längste amtierende Generaldirektor der ESA.

ESA – Raumfahrt 4.0

Die Zukunft der ESA bezeichnet Wörner als “Raumfahrt 4.0”. Er ist der Meinung, dass für die ESA diese neue Phase bereits begonnen hat. Der Weltraum gehöre nun zum Tagesgeschäft. Sowohl Gesellschaft, die Kommerzialisierung des Weltraums, die Industrie, wie auch ein partnerschaftliches Verhältnis mit der Europäischen Kommission spielen für Wörner wichtige Rollen.

Tags :Quellen:ESA

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising