iPhone 6S: So soll Apples neues Smartphone aussehen [Galerie]

(Foto: 9to5Mac).

Im September wird Apple das iPhone 6S vorstellen. Wie es aussehen wird, das sollen nun ins Netz geratene Fotos des Gehäuses zeigen.

Sieht so das iPhone 6S aus?

Bild 1 von 5

Sieht so das iPhone 6S aus?
(Foto: 9to5Mac).

Wie zu erwarten, sieht das iPhone 6S im Grunde genauso aus wie das iPhone 6 aus dem Jahr 2014. Wie üblich ändert Apple wohl auch beim diesjährigen S-Modell das Aussehen gegenüber dem Vorgänger nicht und spart sich eine Design-Änderung für das nächste Jahr auf.

Die Fotos stammen von der Webseite 9to5Mac, die sie von “bewährten Quellen aus Apples Lieferkette“ erhalten haben will. Sie zeigen unter anderem die Rückseite des neuen iPhone-6S-Gehäuses in Spacegrau, die genauso aussieht wie die vom noch aktuellen iPhone 6. Auch die Ausparungen für die Kamera, Lautsprecher oder Mikrofone sind gleich geblieben. Gerüchte um eine Dual-Kamera dürften damit endgültig vom Tisch sein.

Im Gehäuse des iPhone 6S sind dagegen zahlreiche Veränderungen zu bemerken, insbesondere bei den Befestigungspunkten für das neue Logic Board und anderen Komponenten. Laut 9to5Mac stimmen sie mit bereits in Erfahrung gebrachten Details über das neue Logic Board überein, was die Echtheit der Aufnahmen zusätzlich belegen soll.

Nicht bestätigen können die Bilder, ob Apple tatsächlich beim iPhone auf die Force-Touch-Technik setzt, die auch in der Apple Watch und dem im März vorgestellten MacBook steckt. Sie ermöglicht es, durch unterschiedlichen Druck auf das Display verschiedene Funktionen aufzurufen. Nach bisheriger Gerüchte müsste das iPhone 6S etwas dicker und größer ausfallen als sein Vorgänger, um Force Touch zu integrieren. Laut 9to5Mac ist die Bauhöhe und Größe allerdings unverändert.

Auch die als Aluminium 7000 bezeichnete Legierung, die Apple nun auch beim iPhone einsetzen soll, bleibt von 9to5Mac unerwähnt. Sie soll 60 Prozent härter als übliches Aluminium sein, aber nur ein Drittel der Dichte von Edelstahl besitzen.

“Gründliche Einblicke“ in neue interne Komponenten und Chips, die im nächsten iPhone verbaut werden, will 9to5Mac erst in mehreren weiteren Artikeln in der kommenden Zeit geben. Diese Bauteile sollen “neue Features und Verbesserungen enthüllen.“ Die bisherigen Gerüchte könnt ihr beispielsweise in folgendem Artikel nachlesen.

Lies auch: APPLE IPHONE 6S: PRODUKTION HAT BEGONNEN

Nachdem die Produktion des iPhone 6S nun schon gestartet haben soll, dürfte die Wahrscheinlichkeit recht hoch sein, dass die Fotos tatsächlich das Gehäuse des kommenden iPhone 6S zeigen. Ob das finale Apple-Smartphone im Endeffekt so aussehen wird, kann man aber nicht mit absoluter Sicherheit sagen.

Tags :Quellen:9to5MacVia:Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising