Zwei Windows-10-Testversionen in 2 Tagen veröffentlicht

(Bild: Microsoft) Windows 10

Microsoft scheint einige Fehler in der vor zwei Tagen veröffentlichten Vorschauversion von Windows 10 gefunden zu haben, die unbedingt beseitigt werden mussten - und daher kam schon wieder ein neuer Built (10159) heraus. Die vorherige Version 10158 kam erst am Montag auf die Server.

Bisher hatte Microsoft nur alle paar Wochen eine neue Windows-10-Beta veröffentlicht, aber nun geht es Schlag auf Schlag. Der Grund ist einfach: Das Unternehmen will ja bald Windows 10 auf den Markt bringen und muss entdeckte Fehler nun viel schneller als bisher beseitigen und wiederum testen lassen. Der neue Build 10159 soll mehr als 300 Bugfixes enthalten.

Als weiteren Grund hat Gabe Aul, Leiter des Windows-Insider-Programms, angeführt, dass Build 10159 als stabil genug erachtet wurde, um an Tester verteilt zu werden. Er soll zudem eine neue Funktion als „Überraschung“ enthalten. Dabei könnte es sich um das neue offizielle Windows-10-Wallpaper handeln.

In einem Blogbeitrag führt Aul aus: „Warum zwei Builds innerhalb so kurzer Zeit? Wie Sie wahrscheinlich wissen, prüfen wir neu erstellte Builds intern, wo sie von Entwicklern der Operating Systems Group und Microsoft verwendet werden. Entsprechen sie all unseren Kriterien und erweisen sich als stabil, machen wir sie für Windows Insider verfügbar, zunächst über den Fast und dann über den Slow Ring. Wir haben 10158 fast eine Woche genutzt und wussten, dass es ein stabiler Build ist. Die Daten bestätigten dies, daher haben wir ihn am Montag veröffentlicht. Build 10159 war ihm dicht auf den Fersen und bringt neben weiteren Fixes (mehr als 300!) auch eine sehr interessante Änderung. Wir wollten mit Build 10158 nicht warten und haben ihn deshalb veröffentlicht, während wir 10159 noch evaluiert haben. Wie sich letztlich herausgestellt hat, ist 10159 auch ein großartiger Build und erfüllt unsere Kriterien für den Windows Insider Fast Ring.“

Darüber hinaus will Microsoft im Lauf des heutigen Mittwochs auch eine neue Vorschau des Windows 10 Software Development Kit (SDK) bereitstellen. Diese wird erstmals einen Windows 10 Mobile Emulator enthalten. Der Release der finalen Version von Windows 10 und des zugehörigen SDK erfolgt am 29. Juli.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:ZDNet.comVia:Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising