iOS 8.4: So umgeht ihr den GPS-Bug

(Bild: Ubergizmo.de)

Wenn ein Softwareupdate erscheint, dann muss man meist nicht lange auf Bugs warten. So geschehen nun auch beim neuen iOS 8.4 Update für iPhone und iPad.

Nach dem iOS 8.4 Update für Apple iPhone und iPad melden sich immer mehr User, die Probleme mit ihrem GPS-Empfang haben. Dies geht aus einem Bericht von Redmond Pie hervor. Angeblich würde es so zu Störungen des GPS-Empfangs bei Apps wie Apple Maps, Google Maps und Waze kommen.

Nachdem solche Applikationen natürlich ein einwandfreies GPS-Signal benötigen, könnte der Bug ein ziemlich großes Problem unter iOS 8.4 darstellen. Doch kein Grund zur Besorgnis. Wir haben ein paar Tipps, falls ihr von dem Bug betroffen seid.

Tipp 1: Einige User haben Erfolge mit dieser Variante gehabt. Geht in den „Einstellungen“ auf den Unterpunkt „Datenschutz“ und deaktiviert die „Ortungsdienste“. Sobald diese ausgeschaltet sind, startet euer iPhone/iPad neu. Nun die „Ortungsdienste“ wieder aktivieren. Sollte das nicht klappen, hilft Tipp 2.

Tipp 2: Im Zweifelsfall könnt ihr auch eure Netzwerkeinstellungen zurücksetzen, um den GPS-Bug zu umgehen. Hierzu geht ihr in den „Einstellungen“ auf „Allgemein“ und dann „Zurücksetzen“. Dort findet ihr den Punkt „Netzwerkeinstellungen“. Befolgt die Anweisungen und setzt diese zurück.

Tipp 3: Sollten beide Varianten nicht klappen, bleibt euch eigentlich nur eine Möglichkeit: Ihr müsst einen Factory Reset eures iOS Devices durchführen. Dadurch löscht ihr das iOS 8.4 Update und umgeht den Bug. Natürlich solltet ihr im Vorfeld eure Daten sichern.

Fazit

Nicht viele User scheinen von dem GPS-Bug betroffen zu sein, zumindest aktuell nicht. Solltet ihr jedoch das Problem auf eurem iPhone haben, dann könnt ihr unsere Tipps gerne befolgen. Oder ihr wartet auf eine Reaktion seitens Apple. Meist werden Bugfixes schon wenige Tage nach dem fehlerhaften Update zum Download angeboten.

Tags :Via:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising