Musik-Streaming wächst um knapp 100 Prozent, digitale Downloads rückläufig

Headfoams

Die US-Amerikaner haben im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 135 Milliarden Songs und Musikvideos gestreamt - fast doppelt so viele wie im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Digitale Downloads hingegen verzeichnen rückläufige Zahlen. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Datendienstes Nielsen hevor.

Demnach fiel die Anzahl digitaler Musikdownloads um 10,4 Prozent auf 531,6 Millionen. Bei kompletten Alben (physisch und digital) verzeichnete der Dienst einen Rückgang von 4 Prozent auf insgesamt 116 Millionen verkaufte Einheiten.

„Für’s Streaming ist ein Wachstum von knapp 100 Prozent natürlich eine tolle Nachricht“, so Dave Bakula von Nielsen gegenüber der Website Re/code, „insbesondere, weil keine neuen Dienste hinzugekommen sind.“

Man darf gespannt sein, wie sich der Start von Apple Music auf die Zahlen auswirkt.

Tags :Quellen:Recode.netVia:Ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising