iOS 8.4 auf 42 Prozent aller Apple-Geräte installiert

Grafik: Mixpanel

Apple iOS 8.4 verbreitet sich deutlich schneller als noch die erste Version von iOS 8. Nach nur gut einer Woche ist die aktuellste Version des Betriebssystems schon auf 42 Prozent aller Apple-Geräte installiert.

Am Release-Tag haben das Update schon 3,6 Prozent der iOS-Nutzer aufgespielt. Einen Tag darauf war es schon auf 12,2 Prozent der iOS-Geräte zu finden. Am 5. Juli lag der Anteil bei 32,9 Prozent und am 9. Juli schließlich bei 42,1 Prozent.

Die Zahlen gehen aus unabhängigen Messungen von Mixpanel hervor. Die Daten basieren auf der Analyse mobiler App-Nutzung, berücksichtigen also eine sehr große Anwenderzahl. Die Daten erhält Mixpanel in einer stark anonymisierten Form von Nutzern, die Apps ihrer Kunden verwenden. Es werden tausende Apps und somit Zig-Millionen Nutzer verschiedenster Geräte berücksichtigen.

Das große Interesse der Apple-Nutzer an iOS 8.4 resultiert wohl in erster Linie daraus, dass es Unterstützung für den neuen Musikstreaming-Dienst Apple Music bringt. Sonst liefert das Update lediglich einige Fehlerbehebungen, Sicherheitsaktualisierungen und Verbesserungen bei iBooks.

Apple selbst schlüsselt in seiner Statistik zur iOS-Verbreitung die einzelnen Unterversionen seines Mobilbetriebssystems nicht gesondert auf. Ihr zufolge läuft iOS 8 rund neun Monate nach Erscheinen inzwischen auf 84 Prozent aller iPhones, iPads und iPods Touch, die am 6. Juli mindestens einmal auf den App Store zugegriffen haben. iOS 7 hält noch einen Anteil von 14 Prozent, frühere Versionen kommen weiterhin auf 2 Prozent.

Tags :Quellen:MixpanelVia:Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising