LG Bello II: Smartphone-Mittelklasse geht in die zweite Runde

(Bild: LG)

LG schickt seine neue Mittelklasse in die zweite Runde. Nach dem LG L Fino und L Bello des letzten Jahres, kommt diesen Herbst das Bello II.

LG L Fino Test

Bild 1 von 17

1

Heute verkündete LG, dass man im September diesen Jahres den Nachfolger des L Bello vertreiben würde. Für das kleinere L Fino wurde kein Nachfolger bekannt gegeben. Wir haben euch die Spezifikationen des LG Bello II knapp zusammengefasst und mit dem L Bello des vergangenen Jahres verglichen.

Hardware im Überblick

Das LG Bello II verfügt über einen 5,0 Zoll Display mit einer Auflösung von 854 mal 480 Pixel und bietet damit die gleiche Auflösung wie der Vorgänger. Der verbaute Quad-Core Prozessor kommt beim Bello II 1,3 Gigahertz Taktrate pro Kern und wird von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Auch hier findet sich auch keine Verbesserung gegenüber dem L Bello von 2014.

Auch der interne Speicher mit acht Gigabyte und der Akku mit 2.540 mAh sind gleich geblieben. Die Rückkamera ist mit acht Megapixel ebenfalls gleich geblieben. Verbessert hat sich hingegen die Frontkamera. Diese löst nun mit zwei Megapixel auf und nutzt LGs Gesture Shot. Damit sollen sich „bessere Selfies schießen“ lassen, denn anstatt den Auslöser zu betätigen wird mit der Hand eine Geste gemacht.

Ersteindruck zum LG Bello II

Meine ehrliche Meinung sieht so aus: Das LG L Fino (hier geht es zum Testbericht) und L Bello des letzten Jahres haben mir wirklich besser gefallen. Nicht nur, dass man sich von der Designlinie an die Oberklasse gehalten hat, auch die Hardware schien für den Preis wirklich interessant. Mit dem neuen LG Bello II kommen allerdings nun fast keinerlei Verbesserungen. Bis auf die Selfie-Kamera mit etwas mehr Pixel hat sich quasi nichts verändert.

Das Design des Bello II wurde hingegen so weit von der Oberklasse abgesetzt, dass man sogar auf den LG-typischen Rear-Key verzichtet hat. Hierzu warte ich aktuell noch auf eine Stellungnahme seitens LG.

(Bild: LG)

Wer sich für LGs Mittelklasse interessiert und gerne ein Smartphone möchte, welches nicht gleich ein Loch in den Geldbeutel frisst, der sollte sich das L Bello (2014) mal ansehen. Das Smartphone kommt auf die annähernd gleichen Spezifikationen wie das neue Bello II und ist für nur noch 130 Euro bereits zu haben.

Damit liegt man noch unter dem Preispunkt von 149 Euro für das LG Bello II. Wer dem Design des Bello II allerdings etwas abgewinnen sollte, der kann sich das Smartphone ab September in den Farben Weiß, Titan und Gold auch zulegen. Schließlich sind die Spezifikationen nicht schlecht. Nur eine wirkliche Verbesserung zum Vorgänger stellen sie eben nicht dar.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising