Moto G (2015): Alle Details nun bekannt

(Bild: Mobile Syrup)

Es gibt sie also doch noch: Vollständig geleakte Smartphones. In den letzten Wochen erging das so auch der neuesten Generation des Moto G. Alle Details zur 2015er Generation des Mittelklasse-Smartphones lest ihr hier.

Quasi alle Specs und sogar erste Bilder zum Moto G 2015 sind nun aufgetaucht. Besonders für die Bilder geht ein großer Dank an Mobile Syrup. Doch nun schauen wir uns einmal alle Daten zum günstigen Smartphone genauer an.

Dummy offenbart Specs

Wie das Titelbild zeigt, liefert der Dummy schon ordentlich Informationen zum neuen Moto G. So sticht vor allem die IPX7 Zertifizierung hervor. Und die bedeutet nichts anderes als ein wasser- und staubdichtes Smartphone. Zwar bedeutet die IPX7 Zertifizierung nicht, dass ihr ausgelassen mit dem Moto G Schwimmen gehen könnt, doch einen Sturz in eine Pfütze oder ein Waschbecken sollte das Device ohne Probleme überleben.

Lies auch: Moto E (2. Generation) im Test: Solides Einsteiger-Smartphone mit Google-Ökosystem

Aber auch die Gerüchte um die Hardware scheinen nun durch den Dummy bestätigt. Neben einem (1,4 Gigahertz) Quadcore-Prozessor verfügt das Smartphone über 4G LTE, einen sehr üppigen Akku mit 2.470 mAH und einen microSD-Slot. Zudem wird das kostengünstige Smartphone tatsächlich auch über die Rückkamera mit 13 Megapixel und dual LED-Blitz und eine 5 Megapixel Frontkamera verfügen.

Weitere Details kommen aus Indien

(Bild: Zauba)

Weiterhin scheint nun bestätigt, dass das Moto G 2015 über ganze zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen wird. Dies wurde über die Export-Import Website Zauba bekannt. Zauba verzeichnet demnach 190 Moto G, die zu Testzwecken von Hongkong nach Indien verschickt wurden.

Neben den zwei Gigabyte RAM zeigt das Datenblatt auch, dass das Moto G wahrscheinlich mit acht Gigabyte internen Speicher auf den Markt kommen wird. Und ja, sogar die Preise scheinen besiegelt. Denn das Datenblatt zeigt umgerechnet 220 Euro pro Gerät an. Ebenfalls soll es das Smartphone in den Farben Schwarz und Weiß geben.

Aufklärung erfolgt Ende Juli

Eine große Überraschung wird es zum offiziellen Motorola Event am 28. Juli in New York wohl nicht mehr geben. Dort soll das Moto G neben anderen Smartphones dann vorgestellt werden.

Doch sowohl der Dummy als auch die Details von Zauba nehmen schon jetzt eigentlich alle Informationen vorneweg. Ob die Daten auch zuverlässig sind? Mit hoher Wahrscheinlichkeit, ja.

Einerseits werden Dummys produziert, um Einzelhandel und Großhändlern schon einen Einblick zum neuen Gerät zu geben. So ist es auch typisch, dass die wichtigsten Informationen auf das Display geklebt werden. Und auch die Details von Zauba sind grundsätzlich authentisch. Die Import-Export Website verzeichnet immer akkurate Informationen zum Warenversand in Indien.

Lies auch: Test: Motorola Moto 360 – die schönste Android Wear Uhr

Motorola Moto 360

Bild 1 von 21

Motorola Moto 360

Tags :Quellen:ubergizmo.comubergizmo.commobilesyrup.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising