Deutscher Paypal-Konkurrenten Paydirekt startet bald

(Bild: Shutterstock/Tashatuvango)

So erfolgreich wie Paypal wird zwar Paydirekt niemals werden, aber deutsche Banken wollen wenigstens versuchen, in diesem Geschäft ebenfalls einen Fuß in die Tür zu bekommen. So soll Paydirekt nun getestet werden.

Der Live-Test für das bankeigene Online-Bezahlverfahren „Paydirekt“ beginnt in Kürze. Wie das Handelsblatt unter Berufung auf eine interne Präsentation zu einem Spitzentreffen der Banken berichtet, wird die Hypovereinsbank (HVB) als erstes Geldhaus am 17.
August die Pilotphase eröffnen.

D-Living soll Pilotkunde werden

Erster Handelspartner ist der Online-Möbelladen D-Living. Die Paydirekt GmbH, der technische Entwickler des Verfahrens, und die HVB wollten sich dazu nicht äußern. D-Living erklärte: „Wir glauben, dass der Kunde durch dieses Zahlverfahren eine neue und gute Alternative zu den bestehenden Zahlungsarten bekommt.“

Mit Paydirekt wollen die privaten Banken, die genossenschaftlichen Institute und die Sparkassen Paypal Paroli bieten. Doch die Institute sind extrem spät dran. Seit elf Jahren ist Paypal in Deutschland bereits aktiv. Mit 16 Millionen Kunden ist der US-Dienst neben Rechnung und Lastschrift das beliebteste Zahlverfahren im boomenden Internethandel.

Die Pilotphase von Paydirekt soll bis 3. November gehen, zeigt die Präsentation. Nach derzeitigem Stand gibt es neben D-Living weitere 18 Onlineshops, die grundsätzlich Interesse haben, als Testpartner zur Verfügung zu stehen, sich aber noch nicht abschließend entschieden haben. Auch weitere Banken sollen Schritt für Schritt in der Pilotphase dazukommen, heißt es in Finanzkreisen.

Die Pilotphase wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, heißt es aus dem Kreis der Beteiligten. Zunächst würden nur Mitarbeiter der Paydirekt GmbH und der Pilotbanken einen Zugang erhalten. Zum Marktstart, der für den 8. November terminiert ist, soll Paydirekt dann für Privatkunden nutzbar sein.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising