Pluto – Warum die Wissenschaftler Angst bekommen

Plutos wesentlich ältere Berge (Bild: NASA/JHUAPL/SWRI)

Die NASA hat endlich weitere Bilder veröffentlicht. Diesmal wird eine weitere Gebirgskette gezeigt. Doch die Wissenschaftler könnten nun Angst bekommen.

New Horizons

Bild 1 von 29

1
Eine Collage von Pluto und Charon kurz vor Vorbeiflug der Sonde (Bild: NASA/JHUAPL/SWRI)

Was es auf den spektakulären Bildern der New Horizons Sonde bis jetzt eher selten zu sehen gab, das waren Krater. Krater von Einschlägen aus dem All, welche auf ein höheres Alter der Plutooberfläche hätten schliessen lassen. Genau aus diesem Grund gingen die Forscher bis jetzt auch von einer erstaunlich jungen Oberfläche aus. Die neuesten Bilder des Zwergplaneten zeigen nun aber eine weitere Bergkette weiter nördlich der bisher fotografierten, die in einem wesentlich älteren Stadium zu sein scheint.

Älter und flacher

Jene Berge sind um rund 1000 bis 1500 Meter niedriger als die bis zu 3500 Meter hohen Berge weiter südlich. Interessant ist, dass die Krater in dieser Region mit einem hellen, sedimentartigen Material gefüllt sind. Dies könnte genau wie in der planen hellen Fläche des Pluto auf gefrorenes Kohlenmonoxid hinweisen, das sich so in kleinen Pools gesammelt hat.

Weniger Fotos für die Allgemeinheit

Wie der Netzgemeinschaft auffällt, werden immer weniger Fotos des Pluto-Flybys veröffentlicht. Grund dafür soll eine immer größer werdende Angst der Wissenschaftler der New Horizons Mission sein, dass andere Wissenschaftler die hart erarbeiteten Daten auswerten könnten und somit die eigentlichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen für sich beanspruchen könnten. Aus diesem Grund könne es sein, dass neue Fotos entweder gar nicht, oder nur in geringfügiger Qualität veröffentlicht werden. In der Wissenschaft geht es eben nicht nur um Geld sondern vor allem um Prestige.

Lies auch: PLUTOS DUNKLES GEHEIMNIS – IST ER IN WIRKLICHKEIT DER TODESTERN?

Tags :Via:heise

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising