Mit dieser Bluetooth-Box vernetzt du deine Lautsprecher

(Bild: TP-Link)

TP-Link hat den Bluetooth-Musikempfänger HA100 im Portfolio, der mit den Endgeräten verbunden werden kann, um beispielsweise die alten Soundsysteme via Bluetooth mit dem Smartphone anzusteuern. Die preisliche Hürde für diese Aufrüstung liegt bei beschaulichen 19,90 Euro (UVP).

Wer seine Musik gerne streamt, oder schlicht auf das lästige CD-Wechseln verzichten möchte, gleichzeitig aber eine gute, alte Musikanlage oder zumindest hochwertige Lautsprecher in einem oder mehreren Zimmern stehen hat, wird sich ärgern, wenn diese keine Netzwerkverbindung besitzen.

Eine von diversen Möglichkeiten, das Problem zu lösen, ist besagter Bluetooth-Musikempfänger HA100 von TP-Link. Mit einem 3,5-Millimeter-Klinken- oder RCA-Stecker verbindet man die kleine Box mit dem Lautsprecher oder der Musikanlage. Dann koppelt man den HA100 via NFC (sofern vorhanden) oder Bluetooth 4.1 mit seinem Smartphone oder Tablet und streamt die Musik vom Mobilgerät auf die Lautsprecher. Die dazugehörige App ist für die drei wichtigsten Mobilbetriebssysteme iOS, Android und Windows Phone erhältlich. Außerdem merkt sich der HA100 bis zu acht Geräte, mit denen er sich nach der ersten Verknüpfung automatisch verbindet.

Die Reichweite dieser drahtlosen Übertragung liegt bei etwa 20 Metern, wobei ich aus eigener Erfahrung hinzufügen kann, dass diverse Hindernisse zwischen den Geräten die Übertragungsqualität durchaus mindern können. Wenn sich aber gerade keine Person direkt zwischen dem HA100 und dem Smartphone befindet, sollte die Sache ganz gut klappen.

(Bild: TP-Link)

Der HA100 misst 66,5 x 60,5 x 18,5 Millimeter. (Bild: TP-Link)

Unter anderem lässt sich dann ein Musikstreamingdienst wie Spotify direct von der Stereoanlage oder dem Fernseher abspielen. Wer ein Autoradio mit Line-In-Eingang hat und für die Stromversorgung der Bluetooth-Box sorgt, kann den HA100 im Fahrzeug natürlich ebenso anstecken und Musik vom Smartphone streamen. Wer außerdem ein Mobilgerät mit Android oder Windows Phone besitzt, soll von einigen weiteren Schmankerln zehren können: So sei im Zusammenhang mit Sonos-Lautsprechern der Zugriff auf Apple Music möglich. Und wer darüber hinaus einen AV-Receiver von Onkyo oder Denon zuhause hat, kann den HA100 diesbezüglich als Docking-Station verwenden, da die Receiver bislang nur Docking-Stations für iPhones anbieten.

Noch keine Lautsprecher? Diese Musikstreaming-Geräte sorgen auch für guten Sound

Die Stromversorgung des HA100 erfolgt über einen MicroUSB-Anschluss, ein entsprechender Spannungsadapter wird, ebenso wie ein 3,5-Millimeter-AUX-Kabel und ein 3,5-Millimter-RCA-Kabel sowie ein NFC-Tag mitgeliefert. Und falls du andernorts lesen solltest, dass das Gerät satte 100 Euro kostet: Keine Sorge, das Teil gibt´s wirklich für 19,90 Euro (UVP). Der Preis wurde anfangs nur unglücklicherweise falsch kommuniziert.

Tags :Quellen:Bild: TP-Link

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising