Das kostet Windows 10 wirklich – alle Preise zum neuen Betriebssystem

(Bild: Microsoft)

Ab dem 29. Juli wird Windows 10 erhältlich sein. Im Vorfeld hat Microsoft nun die Preise für Deutschland bekannt gegeben - und die sind teilweise nicht ganz ohne.

Shortcuts unter Windows 10

Bild 1 von 9

Unter Windows 10 können Anwender auch in der Eingabaufforderung die Tastenkombinationen für Suche, Einfügen, Kopieren und Markieren verwenden
Screenshot: ZDNet.de

Über den Microsoft-Blog wurden die Preise für Windows 10 bekannt gegeben. Windows-XP und -Vista Veteranen müssen demnach 135 Euro für ein Upgrade auf Windows 10 Home zahlen. Für Windows 10 Pro werden 279 Euro fällig. Zwar sind die von Microsoft offiziell präsentierten Preise nicht mehr taufrisch – sie waren bereits im Windows Store des aktuellen Build 10240 sichtbar -, doch immerhin haben wir nun Gewissheit.

Nun kommen wir aber zu den frischen Details und Preisen. Im Vorfeld noch ein Wort meinerseits: Die Preise sind natürlich nur die unverbindliche Preisempfehlung und beziehen sich auf den Erwerb eines Electronic Software Downloads. Laut Microsoft sollen die Preise jedoch auch im Einzelhandel ähnlich ausfallen.

Windows 10 Preise und wer das Update kostenlos erhält

Die US-Preise für das Betriebssystem sind bereits seit Anfang Juni bekannt. Sie orientieren sich an denen für Windows 8.1, wie ein Sprecher gegenüber Journalisten erklärte. Windows 10 Pro kostet dort 199 Dollar, während für Windows 10 Home 119 Dollar fällig werden.

Für Windows 8.1 zahlen deutsche Nutzer gegenwärtig 119 Euro für die Home-Version sowie 279 Euro für die Pro-Variante. Microsoft hebt den Einzelhandelspreis in Deutschland bei Windows 10 allerdings nun von 119 auf 135 Euro an. Im Fall der Pro-Version bleibt der Preis derselbe.

Für Windows-7- und Windows-8.1-Nutzer ist das Upgrade auf das neuste Microsoft-OS für einen Zeitraum von einem Jahr nach der Veröffentlichung kostenlos. Die Option gilt für Privatnutzer sowie für KMU (kleine und mittlere Unternehmen), nicht aber für Unternehmensanwender.

Das neue Microsoft-OS wird für Volumenlizenzkunden ab 1. August in den Versionen Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education erhältlich sein. Sie bekommen beide Varianten als Download im Volume Licensing Service Center (VLSC). Eine Übersicht über den Funktionsumfang der einzelnen Enterprise-Versionen gibt Microsoft auf seiner Homepage.

Über weitere Einzelheiten zu den Versionen von Windows 10 Mobile Enterprise sowie über das Embedded-Betriebssystem für Kleingeräte, Roboter oder Automaten, Windows 10 IoT Core, will Microsoft darüber hinaus im weiteren Verlauf des Jahres informieren.

Wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage der Übergizmo-Schwesterpublikation silicon.de mitteilte, sind die oben erwähnten Beträge momentan die bisher einzigen offiziell mitgeteilten Preisinformationen für den deutschen Markt. Ob sich an der Preisstruktur für Volumenlizenzkunden durch die neue Version noch Änderungen ergeben, ist daher derzeit noch nicht bekannt.

Zahlreiche OEM-Hersteller planen schon für PCs und Tablets mit Windows 10, die gegenwärtig noch mit Windows 8.1 ausgeliefert werden. Ein Upgrade auf die neue Version soll jedoch sehr einfach möglich sein, wie Microsoft verspricht.

Zudem versichert der Anbieter, dass Nutzer des kostenlosen Updates „Aktualisierungen bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des Geräts“ erhalten – im Konsumenten-Deutsch sind das zehn Jahre. Dabei werden alle Daten der Vorgängerversion sowie die meisten Einstellungen übernommen.

Diese Windows-Kunden müssen trotzdem zahlen

Wer Windows 10 komplett neu oder nach dem 29. Juli 2016 installieren möchte, benötigt – ebenso wie Windows-Vista- und XP-Nutzer – die kostenpflichtige Vollversion.

Vom Upgrade ebenfalls ausgeschlossen sind Windows 7 Enterprise, Windows 8 oder 8.1 Enterprise sowie Windows RT oder RT 8.1. Aktive Software-Assurance-Kunden in der Volumenlizenzierung können außerhalb des kostenlosen Angebots auf Windows 10 Enterprise aktualisieren. Die häufigsten Fragen zum Upgrade von Windows 10 beantwortet Microsoft auf einer entsprechenden Website.

Falsche Preise im Vorfeld

Im Vorfeld der Veröffentlichung von Windows 10 wurde auch über ein vergünstigtes Exemplar für Anwender von Windows XP berichtet. Demnach sollte ein Upgrade nur 40 Dollar kosten. Anhand des aktuellen Technet-Blog lässt sich jedoch erkennen, dass Microsoft das so offenbar nicht mehr umsetzen will.

Tags :Via:Mit Material von Rainer Schneider, ZDnet.de
  1. Es geht günstiger:
    Windows 8.1 ISO- Datei lässt sich gratis im Internet downloaden.
    http://www.chip.de/news/Windows-8.1-ISO-Download-ohne-Windows-Store_64943920.html
    Dazu z.B. auf Ebay ein passendes Key für 5 bis 30 € kaufen (oder sonst wie organisieren) und schon hat man Win 8.1,
    das sich gratis auf win 10 updaten lässt.

    Man zahlt aber IMMER noch zusätzlich,
    mit eigenen Daten, durch Backdoor- Zugang zu eingeben PC,
    den jede USA- Firma auf Befehl der NSA bereitstellen muss.
    Daher sollten die Kontinente / Staaten eigene Betriebssysteme entwickeln,
    um freier und unabhängiger von USA zu werden.
    Dazu Import von Produkten die schnüffeln gesetzlich verbieten,
    und für jeden Verstoß hohe Konventionalstrafen gegen die Hersteller verhängen.

  2. Es geht günstiger:
    Windows 8.1 ISO- Datei lässt sich gratis im Internet downloaden.
    http://www.chip.de/news/Windows-8.1-ISO-Download-ohne-Windows-Store_64943920.html
    Dazu z.B. auf Ebay ein passendes Key für 5 bis 30 € kaufen (oder sonst wie organisieren) und schon hat man Win 8.1,
    das sich gratis auf win 10 updaten lässt.

    Man zahlt aber IMMER noch zusätzlich,
    mit eigenen Daten, durch Backdoor- Zugang zu eingeben PC,
    den jede USA- Firma auf Befehl der NSA bereitstellen muss.

    Daher sollten die Kontinente / Staaten eigene Betriebssysteme entwickeln,
    um freier und unabhängiger von USA zu werden.
    Dazu Import von Produkten die schnüffeln gesetzlich verbieten,
    und für jeden Verstoß hohe Konventionalstrafen gegen die Hersteller verhängen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising