Also doch: Microsoft arbeitet an PC-zu-Xbox-Streaming

(Bild: Microsoft).

Zwar ist noch nicht bekannt, wann es soweit sein wird, doch nun hat Microsoft offiziell bestätigt, dass man an PC-zu-Xbox-Streaming arbeitet. Mit der Einführung von Windows 10 hat das Unternehmen dieses Verfahren in die andere Richtung bereits ermöglicht. In Zukunft werden auch PC-Spiele auf der Xbox One spielbar sein, einen guten WLAN-Router vorausgesetzt.

Noch vor kurzem haben wir darüber spekuliert, ob der Xbox-Support von Maus und Tastatur den Weg für Game-Streaming vom PC auf die Xbox One ebnen wird. Nun können wir euch mit Gewissheit sagen, dass dies in absehbarer Zeit möglich sein wird. Xbox-Chef Phil Spencer hat dies gegenüber The Verge bestätigt. Damit eröffnet sich ein großes zusätzliches Spieleportfolio für die Xbox One.

Zusehens verlieren Computer als Spieleplattform an Bedeutung. Plattformübergreifende AAA-Titel verkaufen sich für Konsolen um Längen besser als für den PC. Die Ausnahme machen hierbei einige Genres wie beispielsweise Strategiespiele, die sich auf Computern nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Abgesehen davon ist er für Free2Play-Games besonders zugänglich und aus dem eSport abolut nicht wegzudenken. Hier können Konsolen sich im Gegenzug kaum durchsetzen.

Lies auch: Xbox One: Ebnet Maus- und Tastatur-Support PC-zu-Xbox-Streaming den Weg?

Um diesen Spielern und ihren Bedürfnissen entgegen zu kommen, arbeitet Microsoft außerdem daran, Maus und Tastatur mit der Xbox One zu vereinen. Wir rechnen damit, dass dies zeitnah mit der Aktualisierung der Konsole auf Windows 10 stattfinden wird. Einen genauen Zeitpunkt will das Unternehmen allerdings noch nicht preisgeben. Als sicher gilt nur, dass das neue System noch dieses Jahr auf der Konsole landen soll.

Laut Spencer ist die Entwicklung solch anspruchsvoller-Streaminglösungen nicht hindernisfrei. Herausfordernd sei es demnach, die Bildsignale so zu kodieren, dass sie trotz hoher Qualität nicht zu viel Bandbreite benötigen. Das macht Microsofts Konsole zusehens attraktiver. Wir können es kaum erwarten, tolle PC-Titel von der Couch aus zu zocken.

Lies auch: Xbox One: Emulator macht erste alte Xbox-360-Spiele lauffähig

 

Tags :Quellen:The VergeVia:Der Standard.at
  1. Hi, für mich klingt das nach extremen Schwachsinn!
    Wo soll der mehrnutzen gegenüber einem PC mit langem HDMI Kabel sein?
    Stromverbrauch wird auch deutlich höher ausfallen da die Box wahrscheinlich richtig arbeiten muss und ein gamer pc meistens um die 400 Watt verbraucht!!!!!

    Also mein Vorschlag wäre … xbox one oder 360 PAD kaufen .. wireless dongle dazu .. langes Hdmi Kabel legen… und auf gehts!!

    SO EIN MARKETING QUATSCH …SELTEN SO EIN SINNFREIES FEATURE GESEHEN

  2. Interessant ist doch, dass Windows 10 auf die Xbox soll. Wenn die das nicht großartig kastrieren dann hat man nen ganz netten Gamer „PC“ für wenig Geld! Dazu noch hübsch klein und stromsparend. Wird die Xbox laut bei Last?

    1. Man hört die Xbox bei hoher Last gar nicht (z.B. wenn man Spiele spielt). Manchmal muss ich noch überprüfen ob diese noch läuft ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising