Videospiele vs. Realität: So sähen Pixelheldinnen mit gesunden Pfunden aus [Galerie]

Pixelheldinnen mit realistischen Körpermaßen (Bild: Bulimia.com)

Gerade in Videospielen entsprechen Männer und Frauen oft noch extremer unerreichbaren und unrealistischen Idealen als es in der Mode- und Werbebranche der Fall ist. Bulimia, eine Hilfegruppe für Menschen mit Essstörungen hat daher ein spezielles Projekt gestartet, in dem bekannte Pixelheldinnen wie Lara Croft ein gesundes Maß an Extrapfunden auf die Rippen bekamen, um auf das Missverhältnis zwischen Spielwelt und Realität aufmerksam zu machen.

Pixelheldinnen mit gesunden Kurven

Bild 1 von 10

Cortana - Halo 4

Bulimia zufolge ist es höchste Zeit, dass nicht nur die Grafik in Spielen immer realistischer wird, sondern auch die Darstellung von Frauen sich der Realität annähert. Die Gefahr besteht bekanntlich darin, dass junge Spieler und Spielerinnen sich die unerreichbaren Körperideale zum Vorbild nehmen beziehungsweise ein falsches Bild davon bekommen, wie der weibliche Körper auszusehen hat. Pixelheldinnen wie Cortana aus Halo 4 oder Lara Croft wurden kurzerhand einem Photoshop-Ernährungsplan unterzogen und den Maßen duchschnittlicher amerikanischer Frauen angepasst.

Die angepassten Darstellungen sind durchaus zu begrüßen, doch wir finden, dass trotzdem nicht jede durchtrainierte weibliche Figur in einem Videospiel über einen Kamm geschert werden sollte. Was zählt ist die individuelle Betrachtung ihrer Rollen. Denn Extremsportlerinnen sind nun einmal gut in Form. Ein Bikini-Girl dagegen muss nicht zwangsläufig wie ein Strandmodel aussehen. Stimmt ihr uns zu?

Lies auch: Pop Art VS. Feminismus: So stellen sich Künstlerinnen bekannte weibliche Charaktere vor [Galerie]

 

Tags :Quellen:BulimiaVia:Gameswelt.de
  1. Diese Bilderserie habe ich bei 9gag gesehen. Die haben dort gleich noch Abbildungen von cos-playern hinzugefügt. Alle waren schlank und nicht wie auf diesen Bildern pummelig gewesen.

    1. Yo warst de schon mal auf ner Con ?
      Hast de dann mal die Models beim Shooting gesehen und dann später im Web?
      Du musst nur mal die Amateur Fotos aus Foren und dann die in den Großen Gallerien angucken… klar die Models sind auch im rl relativ schlank , allerdings kommen die Traummaße erst dank Licht Perspektive und Photoshop.
      Von mir Gibt es (als female Pyramidhead ) auch einige Fotos wo ich aussehe wie 90 60 90 allerdings habe ich tatsächlich 105 79 100 das heißt ich hab en bissel Hüftgold , obwohl ich wie einige hier auch schon mutmaßen nicht grade unaktiv bin .
      Ersten geh ich Arbeiten und danach Kümmer ich mich noch um Meine vier Pferde und damit mein ich Ausmisten , Fütter , Stall ausbesser und mit den Tieren arbeiten , was bedeutet dass ich mit ihnen auch mal spazieren geh wie en Hund.
      Mein Punkt is Bilder kann man erstens Recherchieren und zweitens es gibt Licht, Perspektive und Photoshop …es wird geschummelt wos geht.

  2. Also gesunde Pfunde sind das?
    Den meisten würde abnehmen geraten werden weil das schon ziemlich pummelig ist. Die Kampagne ist weltfremd.
    Könnte glatt von McDonald’s sein *lach*

  3. Was für ein Quatsch. Vermutlich in Amerika gesund. In Europa zu fett. Die Frauen in den Videospielen sind ganz bestimmt nicht unrealistisch darheszelktX ich sehr tagtäglich Frauen für so aussehen und sind fit und gesund. Also wieder nur ne Art Geld zu verdienen sonst nichts,

  4. Als Kind habe ich auch mit Barbie-Puppen gespielt und auch irgendwann Video-Figuren gesehen. Allerdings habe ich mir das nie zum Vorbild gemacht, da ich wusste, das Barbie-Puppen und Video-Spiele nunmal keine Realität sind… ;)

  5. Die Seite hat den Charakteren die Körper von „durchschnittlichen Amerikanern“ verpasst. Und die sind nun mal fett und untrainiert. Das hat nichts mit gesundem Körperbild zu tun. In einem Land, in dem 1% der Bevölkerung magersüchtig und 60% übergewichtig ist, ist das genau der falsche Weg. … oder es wäre der richtige, wenn dazu stehe würde: „So sehen Deine Helden aus, wenn sie so pummelig wären wie Du. Raus mit Dir! Beweg Dich!“

    Das GTA Bikini Girl hat als Vorlage übrigens ein echtes Foto.

    Hier mal ein Betrag dazu aus einem netten Blog zum Thema Fettlogik: https://fettlogik.wordpress.com/2015/07/28/unnatuerlich/

  6. Stimmt ich kenne so viele Leute die ihr ganzes Leben verändern weil sie so aussehen wollen wie Lara Croft oder Cortana… Es nervt einfach nur noch wie immer alles Frauen diskriminieren soll, damit die Feministen was neues zum heulen haben. Anita Sarkeesian hat schon genug genervt mit dem ganzen „Sexismus“ in Games. >.< Wer setzt sich denn mal für die ganzen Männer ein die wie He Man sein wollen ? Oder wer macht Superman mal n bisschen dicker weil der viel zu viele Muskeln hat ? Das sind fiktive Figuren wer sich an denen misst dem ist eh nicht mehr zu helfen. Manche Leute müssen einfach mal das Leben verstehen und einsehen das nur weil sie nicht dünn und "sexy" (was nicht heißen soll das nur dünn "sexy" ist jeder steht auf was anderes) das dass bedeutet das niemand mehr sagen darf das dünn sexy ist und das heißt dass man es auch nicht mehr so öffentlich darstellen darf. Menschen sind unterschiedlich! Hört auf zu denken das ihr unterdrückt werdet und ihr die armen Opfer seid denen alle helfen müssen. (Es gibt genug Frauen das selber sagen ¯\_(ツ)_/¯)
    Wer Fehler findet darf sie behalten, doch wer mich KONSTRUKTIV korrigieren will darf das gerne tun!

  7. Aaaaalso , ich stimme zu dass manche Charaktere arg pummelig geworden sind z.b. Lara, Aber grade bei dem Bikini Girl von gta 5 sieht man doch en erschreckenden unterschied … ich meine sie sieht auf einmal wie das Mädel von neben aus.
    Allerdings sind die ganzen leute die hier rumschreien ,dass das Pummelige ungesund sei leider im medizischen Hintertreffen … Eine Frau brauch knappe 32% Körperfett und keine von Gallileo propagierten 17% wie ein Kerl … und warum brauch sie sie ? Genau ne Frau kriegt Kinder und grade in der modernen Gesellschaft geht die Eigenschaft einer unkomplizierten Schwangerschaft mit natürlicher Geburt eines gesunden Kindes immer mehr verloren-.-‚
    Und zu den Stimmen die sagen ‚Aber das Gta Girl is nach ner realen Vorlage‘ , sagt mal seid ihr blind ? guckt euch das die Schritte der Umzeichnung an … merkt ihr was … oh ups das is ja nicht eins zu eins das Model , ach sach bloß , dem Model wurde doch tatsächlich im Umgezeichneten Fett abgesaugt und die glatte Bauchdecke durch herausgehobene Brustkorb und einen eingefallenen ‚ flachen Bauch ersetzt‘.
    Aber ganz zum Schluß kann ich nur eins sagen … durch die doch negativen Kommentare zeigt ihr doch wie verquer eure Sicht auf die Frauen ist , denn Standard muss ja schließlich 175 cm und max 50 kg sein , was sogar laut Bmi schon ins Untergewicht fällt aber egal ich hab meine Meinung und ihr könnt für den Niedergang der Spezies Mensch sogar .. fände ich sehr amüsant , bei den vielen Skeletten und Tonnen die hier rumlaufen kanns ja auch nicht mehr lange dauern ;)
    Ps: es sind fiktive Figuren is also schnurtz wie sie aussehen , nur das dann zwanghaft auf die Realität übertragen zu wollen ist echt schwachsinnig, und damit meine ich nicht dieses um modellieren der Figuren sonder das Leute meinen dass alle so aussehen müssen ;)

  8. Also ich finde diese Bulimiekranken sollten mal ganz gediegen ihre Fresse halten. Die Charaktere in den angezeigten Videospielen sind bis auf das GTA Model (für das eine lebende Frau als Vorbild genommen wurde btw.) und die Tusse aus Zelda alle ihren Tätigkeiten entsprechend Gebaut. Die angezeigten Frauen betreiben alle Kampfsport oder sind sehr aktiv. Wer nunmal a la Indiana Jones durch die Welt reist wird nunmal eine schlanke Figur wie Lara Croft bekommen. Die Frau klettert auch täglich irgendwelche Felswände hoch und muss auch mal ohne Essen und Trinken auskommen. Wer eine Elite-Soldatin wie Lightning aus Final Fantasy ist wird wohl früher oder später auch eine schlanke Figur bekommen. Das gleiche gilt Natürlich für die Kämpferinnen aus Tekken und Mortal Combat.

    Fazit: Nur weil diese Mädchen Bulimie oder krankhafte Magersucht für die einzige Möglichkeit halten einen schönen Körper zu bekommen haben sie noch lange nicht das Recht so einen Mist zu fabrizieren.

    PS: Ich kenne selbst Frauen die weder bulimisch noch magersüchtig sind und alleine aufgrund ihrer gesunden Lebensweise eine schöne Figur und trotzdem Holz vor der Hütte haben. Wenn man sich entsprechend ernährt kann man das nämlich auch beeinflussen. Also schiebt die Schuld für euer geringes Selbstbewusstsein nicht auf auf die Spiele, sondern auf euch, denn ihr wart zu faul aktiver und gesünder zu leben und habt den einfachen Weg genommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising