Liste: Diese Lumia-Modelle lassen sich auf Windows 10 Mobile updaten

(Bild: Microsoft)

Wer wissen will, ob sein Lumia mit Windows 10 Mobile nutzbar sein wird, muss einfach die Liste von Microsoft öffnen, die das Unternehmen kürzlich veränderlich hat. Hier kann jeder nachsehen, ob sein Lumia unterstützt wird. Für weitere Smartphones soll ebenfalls Windows 10 kommen,verriet Microsoft.

Das Lumia 830 aus allen Blickwinkeln

Bild 1 von 24

1

Welches Lumia-Gerät ein Update für Windows 10 Mobile bekommt, kann man nun ganz bequem bei Microsoft nachschlagen. Gegenüber Neowin teilte MS übrigens mit, dass auch noch weitere Smartphones das Update bekommen, aber die aufgelisteten als erstes aktualisiert werden.

Auf jeden Fall werden die Lumia-Modelle 430, 435, 532, 535, 540, 640, 640 XL, 735, 830 und 930 mit Windows 10 Mobile versorgt. Auffällig: Alle Geräte über mindestens 1 GByte RAM. Ähnlich gut ausgestattete Modelle wie das Lumia 920, 1020 oder gar 1520 wird Microsoft aber wohl trotzdem erst in einer zweiten Welle mit Windows 10 Mobile versorgen – ist zumindest zu hoffen.

.„Das ist eine erste Liste mit bereits vermarkteten Geräten, die das Windows 10 Update erhalten“, zitiert Neowin den Sprecher. „Es ist unser Ziel, Windows 10 auf alle Geräte zu bringen, auf denen die Lumia-Denim-Software läuft.“ Basierend auf den Hardwarespezifikationen stünden aber nicht alle Funktionen auf allen Geräten zur Verfügung.

Lies auch: NOKIA LUMIA 830 IM TEST: MICROSOFTS PHOTO-PHONE FLAGGSCHIFF?

Das die sehr weit verbreiteten Windows Phones Lumia 520 sowie 630/635 erst später aktualisiert werden, liegt möglicherweise daran, dass sie nur über 512 MByte RAM verfügen. Die Insider Preview von Windows 10 steht jedoch auch für diese Geräte bisher ohne Einschränkungen zur Verfügung. Der aktuelle Build 10166 soll laut Corporate Vice President Joe Belfiore zudem schon alle wichtigen Funktionen der Final enthalten. The Verge sagte der Manager zuletzt, Microsoft arbeite nur noch an den Feinheiten des Mobil-OS.

Neben dem Windows-10-Update für vorhandene Lumias werden aber auch neue Modelle erwartet, die Microsoft dann direkt ab Werk mit Windows 10 ausliefert. Sie werden vor allem auch die neuen Funktionen Windows Hello und Continuum unterstützen. Angeblich plant Redmond zwei Flaggschiff-Smartphones mit 20-Megapixiel-PureView-Kameras, drahtloser Ladetechnik und QHD-Display.

Tipp: Kennst du alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDnet.de
  1. Die Blickwinkelstabilität lässt sich erhöhen ,in den man die Helligkeit und Farben nachregelt im Eistellungsmenü(Anzeige) des Lumias.

    Sowie das Selbige unter Einstellungen des Punktes, Lesbarkeit bei Sonnenlicht .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising