ZombiU: Exzellenter Wii U-Horror erhält Port auf PS4, Xbox One und PC

zombiU zombi (Bild: Ubisoft)

Horror-Fans sollten sich den 18. August im Kalender anstreichen. Dann nämlich erscheint mit Zombi die Neuauflage des wohl besten Zombie-Horrors der letzten Jahre, ZombiU, mit verbesserter Grafik aber ohne Multiplayer-Modus für Xbox One, PS4 und PC. Das Original erschien im November 2012 exklusiv für Wii U.

ZombiU: Wii U-Horror kommt als "Zombi" auf PS4, Xbox One und PC

Bild 1 von 5

ZombiU erschien zum Release der Wii U.
Bild: Ubisoft

Ich scheue mich nicht mit Überzeugung zu behaupten, dass ZombiU eines der besten Zombie-Spiele, vielleicht sogar Horror-Spiele der letzten Jahre ist. Mit einer unglaublich dichten Atmosphäre, der durch Permadeath ausgelösten ständigen Angst zu sterben und der Tatsache, dass tatsächlich jeder Gegner eine ernst zu nehmende Bedrohung darstellte, zog mich das Spiel von Ubisoft vor beinahe drei Jahren in seinen Bann. Einige prima umgesetzte Features der Wii U, das Gamepad als Rucksack und Scanner für geheime Botschaften zu verwenden, während ihr weiterhin den Untoten ausgeliefert seid, rundeten das Erlebnis des grafisch nicht ganz taufrischen Titels ab.

Obwohl eine Zeit lang eine Fortsetzung geplant war, wurden diese Pläne verworfen und nun stattdessen ein Port für die anderen Konsolen und den PC umgesetzt. Die überarbeitete Version „Zombi“ soll laut den Herstellern die Stärken der neuen Konsolenhardware nutzen. Neben einer verbesserten Grafik und schnelleren Ladezeiten wurde auch die Steuerung angepasst.

„Tatsächlich haben wir viel Zeit damit verbracht, die Steuerung so intuitiv wie möglich zu gestalten, um die Atmosphäre des Originals beizubehalten“, sagt die Produzentin Hélène Henry. Dazu gehört es, eine Spielfigur nach dem virtuellen Tod dauerhaft zu verlieren und sich mit dem nächsten Überlebenden auf die Suche nach dem nun als Zombie durch ein zerstörtes London schlurfenden Gepäckträger zu machen, um seine Ausrüstung wieder zu erlangen.

Trotzdem könnte die ZombiU-Neuauflage einiges des „Mittendrin“-Gefühls verlieren, das nur die Hardware der Wii U ermöglichte. Denn das Feeling, auf dem Gamepad im Rucksack nach Verbandszeug zu kramen, während ihr weiter auf den TV-Bildschirm blicken müsst, um nicht überraschend zu Zombiefutter zu werden, lässt sich durch einen per Knopfdruck eingeblendeten Bildschirm nicht so einfach rekonstruieren.

ZOMBIActivePause212915

Einige Elemente, die auf der Wii U über den Touchscreen erreichbar waren, wurden auf auf die Ecken des Hauptbildschirms verteilt. „Wir halten an der zentralen Idee fest, dass Spieler jederzeit verwundbar sind. Um den Rucksack zu durchstöbern, wird das Spiel nicht pausiert werden. Wir haben eine eigene Taste hinzugefügt, um den Rucksack zu öffnen, welcher es den Spielern erlauben wird, das komplette Inventar mit zugewiesenen Shortcuts aufzurufen„, führt Henry fort.

Doch nicht nur auf die Möglichkeiten des Gamepads wird im Port verzichtet, außerdem wird der Multiplayer-Modus, bei welchem der Spieler mit dem Touchscreen-Controller als Zombie-Anführer Untote auf einer Karte verteilt und gegen seinen „Mitspieler“ hetzt, entfernt. „Wir beschlossen uns auf den Solo-Modus zu fokussieren, da dort die wirkliche ‚ZombiU‘-Erfahrung liegt„, so Henry.

Lies auch: Toy Soldiers: War Chest – Ubisoft enhüllt Charaktere des Action-Spiels

Doch das heißt nicht, dass Zombi ein abgespeckter Port wird. Neben den weiter oben genannten Verbesserungen wird es neue Waffen geben. War im Original der Cricketschläger die Waffe erster Wahl (da leise und Munition sparend) war, wird es in der ab 18. August erhältlichen Neuauflage eine Schaufel mit höherer Reichweiter und eine Nagelkeule geben. Auch der Strahl der Taschenlampe lässt sich nun anpassen.

 

Tags :Quellen:UbisoftVia:Der Standard.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising