DynaFlash: 3D-Projektor kann 1000 Bilder pro Sekunde erzeugen

(Bild: Ishikawa Watanabe Laboratory)

DynaFlash heißt ein 3D-Projektor, der vielleicht die Zukunft für Hologramme ist, die in eurem Wohnzimmer entstehen. Er kann 1000 Bilder pro Sekunde erzeugen und so auch noch schnellste Bewegungen sichtbar machen. Entwickelt wurde DynaFlash in Japan.

Der DynaFlash-Projektor könnte der Schlüssel für das Holodeck sein (die Rechtschreibkorrektur macht Holzdeck daraus), indem er auf Oberflächen Bilder projiziert, und diese nicht aus dem Fokus verliert.

Aktuelle Projektoren sind viel zu langsam, um schnell rennende Personen im Film oder sich anders bewegende Objekte so darzustellen, dass sie glaubhaft „wie echt“ aussehen. Das liegt schlicht an der zu niedrigen Bildfrequenz.

Forscher der Uni Tokio haben nun mit DynaFlash einen Projektor präsentiert, der 1000 Bilder pro Sekunde ausgeben kann. Diese Bilder müssen nicht zwangsweise auf eine Leinwand projiziert werden. Der Projektor kann aber sogar das Bild selbst auf einen sich bewegenden Gegenstand werden – und ihn quasi wie eine Leinwand verwenden.

Der Trick besteht aus seinem besonders schnellen DLP (Mikrospiegel in Chipgröße) und einer besonders schnellen Bildverarbeitung. Die Spiegel lenken das Bild so ab, dass es immer auf den Gegenstand fällt. Der Gegensand wird von einer Kamera getrackt, die sich auf dem Projektor befindet.

Noch ist der Projektor riesig und das Bildmaterial kommt nur auf eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel bei gerade einmal 256 Farben. Doch das soll sich ändern. Ein kaufbares Produkt soll schon 2016 fertig sein, und das soll dann wohl auch HD-Auflösung erzielen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising