WalkCar: Ein motorisiertes Rollbrett für die flexible Fortbewegung in der City

WalkCar - Fortbewegung aus Japan (Bild: Cocoa Motors Youtube)

Segway war gestern, hier kommt das „WalkCar“ - kompakter, leichter, flexibler. Das motorisierte Aluminium-Rollbrett ist ein neues Fortbewegungskonzept des 26-jährigen Japaners Kuniako Saito und dem Team von Cocoa Motors. Dank des komfortablen Tragetaschenformats könnt ihr es überall mit hinnehmen und einsetzen, wenn ihr keine Lust mehr aufs Laufen habt.

Das WalkCar sieht vergleichsweise filigran aus – aber keine Angst, das Aluminium-Rollbrett trägt Personen bis 120 Kilogramm Körpergewicht. Die Bedienung ist denkbar einfach: Wenn ihr euch drauf stellt, geht der Motor an – wenn ihr absteigt, geht er wieder aus. Nach links und rechts lenkt ihr durch Neigen eures Körpers. Wie viel Übung dafür nötig ist, bleibt abzuwarten. Dieser junge Herr hier scheint jedenfalls keine Probleme zu haben:

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 10 Stundenkilometern bringt euch das WalkCar bis zu 12 Kilometer weit. Danach muss es an die Steckdose – etwa drei Stunden, bis es wieder vollgeladen ist.

Im Herbst dieses Jahres soll das WalkCar vom Konzept zum echten Produkt werden. Via Kickstarter wollen Kuniako Saito und sein Team die Finanzierung sichern. Kosten soll das motorisierte Rollbrett rund 800 US-Dollar (ca. 730 Euro).

Lies auch: Testvideo – MIP, der Segway-Roboterfreund

Tags :Quellen:VentureBeatVia:Ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising