LG G Pad 2 8.0 heimlich in Südkorea veröffentlicht

(Bild: LG)

Ganz im Schatten der Nachrichten rund um die südkoreanische Konkurrenz von Samsung hat LG den Nachfolger seines LG G Pad präsentiert. Was man von dem Tablet erwarten darf, lest ihr hier.

LG G Pad 2 im Detail

Bild 1 von 12

LG G Pad 2 8.0
Quelle: lge.co.kr

Beinahe wäre es keinem aufgefallen. Denn ganz heimlich hat LG den Nachfolger seines G Pads veröffentlicht. Da wundert es ein wenig, warum die Südkoreaner für keinen größeren Wirbel um das LG G Pad 2 8.0 gesorgt haben.

Doch die Verwunderung verschwindet ganz rasch, wenn man sich die Spezifikationen des Tablet ansieht. Denn die sind alles andere als fantastisch. Aber lasst uns trotzdem gemeinsam einen Blick riskieren.

Die Specs des LG G Pad 2

Das LG G Pad 2 8.0 verfügt, wie der Name erraten lässt, über ein 8-Zoll Display. Full HD Fans werden aber enttäuscht sein, denn das 8,9 Millimeter dicke G Pad 2 löst leider nur mit 1200 mal 800 Pixel auf.

Unter der Haube findet sich ein ebenfalls enttäuschender Qualcomm Snapdragon 400 Prozessor mit 1,2 Gigahertz Taktrate. Enttäuschend deshalb, da der gleiche Chip bereits im G Pad der ersten Generation verbaut wurde.

Eine Verbesserung kommt dafür in Bezug auf Arbeits- und internen Speicher. So wurde der RAM von einem auf 1,5 Gigabyte erhöht. Den internen Speicher wird es in der günstigsten Variante zudem nun mit 32 und nicht mehr 16 Gigabyte geben.

Der Rest ist gleich geblieben. Die Frontkamera bleibt bei zwei Megapixel, die Rückkamera bei fünf Megapixel. Auch der Akku verweilt weiterhin bei 4.200 mAh. Rundum handelt es sich beim G Pad 2 also eher um ein Facelift des Vorgängers.

In Bezug auf die Software scheint LG nun ein vorinstalliertes Microsoft Office Mobile Paket anzubieten. Auch ein kleinerer Eingabestift scheint jetzt mit von der Partie zu sein. Einige weitere Features könnt ihr aus unserer Bildergalerie entnehmen.

Preise zum G Pad Facelift

Ist das LG G Pad 2 nun schlecht? Nein, denn LGs Tablet-Mittelklasse kostet mit rund 130 Euro aktuell wahrlich nicht die Welt. Interessierte Käufer dürfen sich beim LG G Pad 2 also auf ähnlich günstige Preise freuen. Zumindest wenn man den LG-typischen Preisverlauf beachtet.

Wir vermuten einen europäischen Launch des Tablet etwa im Oktober 2015. Dann wird es das LG G Pad 2 auch hierzulande für vermutlich vorerst 200 Euro geben.

Tags :Via:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising