Ouye: Konsolen-Klon aus China wirft die aktuelle Generation in einen Topf

(Bild: Ouye)

Die chinesische Klon-Kanone wurde wieder abgefeuert und hat diesmal die aktuellen Spielekonsolen anvisiert. "Ouye" heißt die ziemlich dreiste Design-Kopie aus PlayStation 4 und Xbox One, die zusätzlich noch auf dem Konzept der Android Konsole - Vorsicht, nicht verwechseln "Ouya" - beruht.

Ouye: Der PS4-, Xbox One- und Ouya-Klon

Bild 1 von 10

Nein, das ist kein Dritthersteller-Produkt für die Xbox One.

Wirft man beim Kochen verschiedene Zutaten in einen Topf und rührt kräftig um, erkennt man in vielen Fällen die einzelnen Bestandteile des Rezepts nicht mehr. Ganz anders sieht es bei der in China entwickelten Konsole „Ouye“ aus. Deren Äußeres erinnert stark an das Design der PS4, der Controller sieht aus wie das Abziehbild der Xbox One-Steuereinheit und um auch noch dem Mobile-Game-Markt die Suppe zu versalzen, bediente man sich bei Konzept und Name an der Android-Daddelkiste Ouya. Fertig ist die ganz neue alte Konsole.

Lies auch: Der Arduboy bietet Spiele für den kleinen Geldbeutel – buchstäblich

Ganz fertig? Nein, denn obwohl zu viele Köche für gewöhnlich den Brei verderben, möchte der Hersteller seine neueste Komposition via Crowdfunding finanzieren. Ablaufen soll das Prozedere auf der asiatischen Plattform JD Finance, in dessen Zuge man sich Einnahmen von umgerechnet mindestens 100.000 Yen erhofft. Möglich ist das übrigens erst seit kurzem, genau genommen 2014 wieder, nachdem Spielekonsolen nach einigen Jahren eines Marktverbots erstmals wieder verkauft werden dürfen. Das fertige Produkt soll schließlich für umgerechnet etwas über 60 Euro angeboten werden.

Lies auch: Das ging schnell: Gefälschte Apple Watches aus China aufgetaucht

Sieht man sich die Zubereitung von Ouye genauer an, steht fest, dass der metaphorische Herd der Klon-Konsole aus einem ARM-Prozessor sowie einem Mobile-Grafikchip inklusive 2 GB Arbeitsspeicher besteht. Damit sollte klar sein, dass sich Ouye primär an Smartphone- und Tablet-Spiele orientieren wird. Was haltet ihr von Ouye? Einfach nur dreist abgekupfert oder das „beste“ von allem in einem Gerät?

Tags :Quellen:Ouye

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising