Intelligent Energy hat iPhone 6 mit Wasserstoff-Brennstoffzelle ausgerüstet

(Bild: Gizmodo)

Smartphone-Akkus müssen aufgrund des Energiehungers der Geräte vergleichsweise oft geladen werden. Dumm nur, wenn dann keine Steckdose in der Nähe ist. Das britische Unternehmen Intelligent Energy will deshalb eine Brennstoffzelle nutzen, die die Energie erzeugt. Sie soll als Prototyp bereits in ein iPhone 6 verbaut worden sein.

Einem Bericht des britischen Telegraph nach hat Intelligent Energy, ein Unternehmen aus Großbritannien, nach eigenen Angaben eine Brennstoffzelle in ein iPhone eingebaut. Die Journalisten sollen das Gerät in Augenschein genommen haben, durften jedoch keine Aufnahmen davon machen.

Der Wasserstoff wird über eine Kartusche getankt, die gleich eine natürliche Öffnung des iPhones als Tankstutzen verwendet: Der Kopfhöreranschluss wurde ausgebaut und stattdessen eine Betankungsmöglichkeit eingebaut. Wir gehen aber davon aus, dass der Tank selbst außerhalb des iPhones befestigt sein muss und sind uns unsicher, wie man in das ohnehin schon enge iPhone 6 noch eine Mini-Brennstoffzelle einbauen konnte.

Übrigens soll Intelligent Energy natürlich enge Verbindungen zu Apple unterhalten, wobei das die beiden Unternehmen weder bestätigen noch dementieren wollten. Die Brennstoffzelle soll später einmal mit Wegwerf-Kartuschen betrieben werden. Das könnte ein riesiges Geschäft werden, wenn erst einmal viele Nutzer diese Kartuschen benötigen. Was so etwas ungefähr kosten könnte, lässt sich anhand des Unternehmens erkenne, dass die externe Brennstoffzelle UPP in Großbritannien verkauft. Die Brennstoffzelle samt Akku kostet ungefähr 210 Euro – und das Nachfüllen der Kartuschen, mit denen sich ein iPhone etwa 10 Mal laden lässt, wird etwa 8,50 Euro kosten. Das ist natürlich erheblich teurer als das Laden des Smartphones an der Steckdose – doch wenn nun einmal gerade unterwegs keine vorhanden ist, wäre die Wasserstofflösung eine nette Alternative.

Nach Angaben von Mark Lawson-Statham, Finanzchef des Unternehmens, werden jedoch noch eine Jahre ins Land gehen, bis es Smartphones mit Brennstoffzelle geben wird. Wir sind gespannt.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising