Office 2016: Release-Termin steht offenbar fest

(Bild: Übergizmo.com)

Seit geraumer Zeit ist die öffentliche Preview-Version von Microsoft Office 2016 verfügbar. Nachdem im Frühjahr bereits eine Veröffentlichung der Vollversion im Herbst angepeilt wurde, gibt es erste Hinweise auf einen konkreten Termin. Und zwar schon nächsten Monat!

Office 2016

Bild 1 von 5

OneNote 2016

„Herbst“ ist ein dehnbarer Begriff. Mit einem zugekniffenen Auge ließe sich ein Veröffentlichungsdatum bis kurz vor die Adventszeit hinauszögern. Wenn man einem Bericht von Winfuture.de glauben schenkt, ist es bereits nächsten Monat soweit. Einer Quelle aus dem Umfeld von Microsoft zufolge, die ihre Behauptung mit einem Screenshot stützte, wird Office 2016 bereits am 22. September veröffentlicht. Damit ist zunächst die herkömmliche Version für private und professionelle Nutzer gemeint. Die Enterprise-Ausführung wird erst später erscheinen.

Lies auch: Microsoft veröffentlicht kostenloses Office 2016 Preview

Auch die für Großkunden angelegte Version Office 365 Enterprise E5 wird vermutlich noch dieses Jahr auf den Markt kommen, denn die Rede ist vom „zweiten Quartal“, wobei von Microsofts zweitem Quartal des im Juli neu begonnenen Geschäftsjahres auszugehen ist.

(Screenshot: Winfuture)

(Bild: Winfuture.de)

Selbst die Verkaufspreise der Suite sollen bereits feststehen. Demnach wird Office Home and Student 2016 für 140 Euro angeboten, die Home and Business-Variante wird etwa 100 Euro mehr kosten. Im Vergleich zum derzeit noch aktuellen Office 2013 verändert sich preislich kaum etwas.

Lies auch: Microsoft Office für Android: Finale Version für Smartphones steht zum Download bereit

Widmet man sich den Neuerungen von Office 2016 fällt auf, dass es sich im Grunde um eine Evolution und keine Revolution handelt. Das Interface ist nicht mehr ganz so quietsch-bunt, die Zusammenarbeit mehrerer Parteien an einem Dokument wurde verbessert. Angesichts des baldigen Termins dürfte Microsoft sich in absehbarer Zeit offiziell zum 22. September bekennen. Winfuture ist sich seiner Quelle jedenfalls absolut sicher.

Tags :Quellen:Winfuture.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising