Sony leakt Xperia Z5 Plus mit 4K-Display und verbesserte Kamera

(Bild: Sony, Screenshot: Übergizmo via Facebook)

Sony wird am 2. September auf der IFA in Berlin das Xperia Z5, das Xperia Z5 Compact und die Premium-Version Xperia Z5 Plus präsentieren. Das hat Sony Georgia nun offiziell in einem Facebook-Post bestätigt. Es wartet auch mit ersten Spezifikationen der Phones auf und veröffentlicht Informationen zur verbesserten Kamera der Xperia-Geräte.

Sony macht auf seiner georgischen Facebook-Seite seit gestern Xperia-Fans den Mund mit ersten offiziellen Informationen zu den neuen Xperia-Geräten wässrig, die es auf der IFA in Berlin vorstellen wird. Neben den bereits erwarteten Xperia Z5 und Z5 Compact hat es auch eine Premium- beziehungsweise Plus-Ausführung seines Flaggschiffs angekündigt, die den Wahn um immer höher auflösende Displays auf eine neue Spitze treibt.

Die Prime-Version wird nämlich mit einem Bildschirm mit 3840 mal 2160 Pixel kommen – sprich in Ultra-HD auflösen. Damit ist es das erste Smartphone mit einer 4K-Auflösung, das bisherige Anzeigen mit einer Pixeldichte von sage und schreibe 801 ppi in den Schatten stellt. Die Diagonale wird wie beim LG G4 5,5 Zoll betragen. Mit seiner QHD-Auflösung kommt es aber gerade einmal auf 577 ppi.

Nachdem schon QHD-Anzeigen bei Smartphones beziehungsweise Phablets zur Diskussion stehen, fragt man sich, was nun eine 4K-Auflösung bei einem derart kleinen Display bringen soll, außer dass der Akku noch schneller leer geht. Sony erwähnt hier das Stichwort Virtual Reality. Mit seiner hohen Auflösung sei das Z5 Plus noch besser zur Darstellung von VR-Inhalten in Virtual-Reality-Brillen geeignet. Und damit auch die Akkulaufzeit nicht leidet, ist laut Sony ein starker Akku verbaut. Das Gehäuse soll aber trotzdem ultrakompakt sein.

Das Sony Xperia Z5 wird den Angaben von Sony Georgia zufolge wie der Vorgänger mit einem 5,2 Zoll großen Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel kommen. Das Xperia Z5 Compact wird ebenfalls die Displaygröße und -auflösung vom Vorgänger übernehmen. Es ist mit einem 4,6-Zoll-HD-Bildschirm ausgerüstet, der mit 1280 mal 720 Pixel auflöst.

Daneben hat Sony noch Details zur neuen Kamera seiner Smartphone verraten. Sie bietet eine vergleichsweise höhere Auflösung von 23 Megapixel und integriert einen schnellen PDAF-Autofokus (Phase Detection Autofocus) mit 192 Fokus-Punkten, der die Szene in 0,1 Sekunden erfassen soll. Außerdem wird Sony seine neue Kamera mit einem 1/2,2-Zoll-Sensor des Typs IMX240 und einer F1.8-Blende ausstatten, die genauso lichtempfindlich ist wie beim LG G4. LG G4 setzt aber beispielsweise nur auf einen 1/2.6-Sensor. Erwähnt werden auch eine Bildstabilisierung sowie ein Fingerabdruckscanner.

(Bild: Sony)

Darüber hinaus hat Sony noch ein Foto veröffentlicht, das einige Schutzhüllen in verschiedenen Farben zeigt. Anhand der Form lässt sich erahnen, dass der Hersteller an seinem bisherigen OmniBalance-Design festhält. Auch einen Hardware-Button zum Auslösen der Kamera wird es bei dem wasserdichten Smartphone wieder geben, der sich gerade bei Aufnahmen unter Wasser als nützlich erweist.

Tags :Quellen:Facebook: Sony GeorgiaVia:CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising