Xbox One: Gerüchte um kleineres Modell sind falsch

(Bild: Microsoft).

In letzter Zeit schwirrten einige Gerüchte durch das Netz, Microsoft plane eine um etwa ein Drittel kleinere Version seiner Konsole Xbox One. Xbox-Chef Phil Spencer hat dem Gemauschel ein Ende gesetzt und eine Xbox One "mini" klar dementiert.

Etwa eine Woche ist es her, da wurde über eine Hardware-Offensive von Microsoft im Oktober spekuliert, in deren Rahmen das Surface Pro 4, das Microsoft Band 2 und zwei neue Lumia-Smartphones vorgestellt werden sollten, was auch recht wahrscheinlich ist. Schnell setzte sich das Gerücht fest, Microsoft könnte auch die Xbox One verschlanken und ein kleineres Modell wie vormals die Xbox 360 Slim vorstellen.

Lies auch: Also doch: Microsoft arbeitet an PC-zu-Xbox-Streaming

I want to believe…

Phil Spencer, der für die Konsolensparte des Redmonder Unternehmens verantwortlich ist, wurde daher auf Twitter von einem Nutzer gefragt, ob an den Gerüchten einer „Xbox micro im Oktober“ etwas dran sei. Spencer antwortete knapp und kurzsilbig: „Not real.“ Natürlich nahmen andere User die Frage sogleich auseinander und auch wir sind der Meinung, dass es zumindest im Bereich des Möglichen ist, dass lediglich die sehr präzisen Angaben wie „Xbox Micro“ oder „Veröffentlichung im Oktober“ als nicht wahr abgetan wurden. Absolut auszuschließen ist es also nicht, dass hinter verschlossenen Türen bereits an einem kleineren Xbox-Modell gearbeitet wird. Denn mal ehrlich: Die Konsole ist wirklich nicht die platzsparendste.

Was meint ihr? Würdet ihr Spencers Aussage als eindeutiges Dementi oder auslegbare Antwort bezeichnen?

 

Tags :Quellen:https://twitter.com/XboxP3/status/636947203697831936

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising