Bionic Resistance Shorts: Sporthosen mit Gummizügen

(Bild: Apexconditioning)

Wie kann man möglichst effizient trainieren? Diese Frage trieb vermutlich schon die alten Griechen und Römer um und füllt zahllose Zeitschriften, Ratgeber und Blogs. Die Bionic Resistance Shorts sollen euch sogar beim Laufen trainieren - denn in den kurzen Hosen sind Schlaufen für Gummizüge eingebaut, die euch einen gewissen Widerstand bieten, wenn ihr die Beine bewegt.

Wir wissen nicht, wer auf die Idee gekommen ist, diese Hosen zu entwerfen. Aber das Konzept ist in sich schlüssig. Um dem Träger ein möglichst effizientes Training zu ermöglichen, wurden Schlaufen in die Hosen eingearbeitet, an denen Gummizüge befestigt sind.

So kann man zum Beispiel Armübungen durchführen und hat sein Trainingsgerät immer dabei. Die Gummizüge sind aber auch zwischen den Beinen angebracht, so dass man beim Bewegen einen Widerstand spürt. Wer das Bein hoch hebt, muss also gegen die Zugkraft ankämpfen.

Die Shorts sind zu 100 Prozent aus Nylon gefertigt und mit Neopren laminiert. Sie dürften so eng sitzen wie ein Wetsuit und geben ungefähr 5 bis 12 kg Widerstand für die Beine.

Wir kennen leider niemanden der diese Shorts schon einmal ausprobiert hat. Im Trainingsvideo sieht es aber so aus, als sei tatsächlich ein normales Trainieren möglich, ohne dass der Träger behindert wird. Die Hosen gibt es in den Größen S bis XXX so dass viele darin Platz finden dürften. Ein Paar kostet rund 100 US-Dollar. Außerdem gibt es natürlich Ersatzbänder, denn die dürften nicht allzu lange halten.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising