Gigaset ME, ME Pro & ME Pure: Android-Smartphones im iPhone-Look vorgestellt

(Bild: Gigaset)

Mit den drei Android-Smartphones ME, ME Pro und ME Pure will die bislang für seine DECT-Telefone und Android-Tablets bekannte Ex-Siemens-Tochter Gigaset nun auch den Smartphone-Markt aufmischen und Apple, Samsung & Co. Konkurrenz machen. Beim Design ließ man sich wohl von Apple inspirieren, denn eine Ähnlichkeit zu früheren iPhone lässt sich nicht abstreiten.

Gigaset ME Pro

Bild 1 von 7

Gigaset ME Pro-7

Die auf der IFA in Berlin vorgestellten Geräte will Gigaset noch im Herbst in Deutschland in den Handel bringen, um den neuen iPhones Paroli zu bieten. Während das Design nicht weniger edel als bei Apple wirkt, macht sich eine Anschaffung eines Gigaset ME weniger schmerzhaft im Geldbeutel bemerkbar. Das Gigaset bietet das ME Pure für 349, das ME für 469 und das Spitzenmodell ME Pro für 549 Euro an. Für ein aktuelles iPhone muss man noch einmal 150 Euro drauflegen.

Mit einer Bauhöhe von 7,7 (ME & ME Pro) respektive 7,8 Millimetern (ME Prue) sind die Smartphones zwar nicht so schlank wie ein iPhone 6 oder Galaxy S6, aber dennoch angenehm dünn. Die Rückseite ist bei den teureren Modell aus Gorilla-Glas. Beim ME Pure offenbar aus Kunststoff. Das Gehäuse wird beim ME Pro und ME von einem hochwertigen und stabilen Edelstahlrahmen eingefasst. Beim ME Pure ist der Rahmen aus Alu.

Gigaset stattet das ME Pure und ME mit einem 5 Zoll großen Full-HD-IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel aus. Die Pro-Version kommt mit einer identischen Pixelzahl, aber einer größeren 5,5-Zoll-Diagonale. Die Front ist jeweils von Gorilla Glas geschützt.

Unter der Haube werkelt bei den zwei teureren Varianten Qualcomms aktuelles Spitzenmodell Snapdragon 810 mit 64-Bit, acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,9 GHz. Der CPU stehen jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher zu Seite. Das ME Pure wird von dem etwas schwächeren 64-Bit-Achtkern-Chip Snapdragon 615 mit 1,5 GHz Takt angetrieben. An RAM sind 2 GByte verbaut.

(Bild: Gigaset)

Gigaset ME Pure

Für das System und Daten sind beim ME und ME Pro 32 GByte, beim ME Pure 16 GByte interner Speicher vorhanden. Ein microSD-Kartenslot ermöglicht eine Erweiterung der Kapazität. Der Akku ist bei allen Modellen fest verbaut. Die Kapazitäten betragen 3000 mAh beim ME, 4000 mAh beim ME Pro und 3320 mAh beim ME Pure.

(Bild: Gigaset)

Für Fotos und Videos integriert Gigaset in das ME eine 16-Megapixel- und in das ME Pro eine 20-Megapixel-Kamera mit Sony-IMX230-Bildsensor, F2.0-Blende und einem optischen Bildstabilisator. Beim ME Pure sind Aufnahmen mit maximal 13 Megapixel möglich. Einen IOS gibt es bei diesem Modell nicht. Selfies und Videochats sind bei den drei Android-Smartphones mittels einer 8-Megapixel-Front-Kamera mit F2.0-Blende und 120-Grad-Weitwinkelobjektiv möglich.

(Bild: Gigaset)

Gigaset ME Pro

 

Zur Kommunikation bieten alle Gigaset-ME-Phones LTE. Die zwei teureren Ausführungen unterstützen LTE Cat 6 mit Downloadraten von bis zu 300 MBit/s, die günstigere LTE Cat 4 mit bis zu 150 Mbit/s im Download. Zur Anbindung an das Heimnetz sind WLAN 802.11 ac an Bord. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth und GPS. NFC hat Gigaset nicht integriert. Außerdem stattet der Hersteller seine Geräte mit einem Fingerabdruckscanner aus, der auf der Rückseite sitzt. Das ME und ME Pro bringen zusätzlich noch einen Pulsmesser und einen UV-Lichtsensor mit. Auch eine IR-LED zum Nutzen des Smartphones als Fernbedienung ist an Bord. Bei seinen Smartphones setzt Gigaset bereits weiterhin auf einen USB-Typ-C-Anschluss. Auch Dual-nanoSIM-Support ist mit von der Partie. Als OS kommt Android 5.0 Lollipop zum Einsatz.

Tags :Quellen:Gigaset
  1. Zitat „Beim Design ließ man sich wohl von Apple inspirieren […]“.

    Sehr wohlwollend ausgedrückt. Auch als nicht Apple-Fan muss ich schon stauen über die Dreistigkeit der Hersteller einfach so Designs nahezu 1:1 zu kopieren.
    Meine fünfjährige Tochter kopiert auch gerne Bilder aus Büchern und malt ihre eigenen Ideen dazu. Das sieht nach dem gleiche Vorgehen aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising