IFA: LG Smart ThinQ – Ersteindruck der Smarthome-Steuerung aus Südkorea

(Bild: Übergizmo)

LG zeigt auf der IFA in Berlin unter anderem seine Smarthome-Ausstattung. Die verschiedenen Haushaltsgeräte, aber auch Fenster können mit dem runden ThinQ-Beacon beklebt werden, dessen Sensoren Daten zum Haushaltsgerät aufzeichnen.  In einer App kommt alles live zusammen.

LG ThinQ

Bild 1 von 9

LG ThinQ

Das smarte Zuhause, bei dem verschiedenste elektronische Geräte sowie Türen und Fenster vernetzt sind, wird seit Jahren vorangetrieben. Der südkoreanische Elektronikartikelhersteller LG möchte hier mitmischen und stellt auf der IFA seinen neuen SmartThinQ-Sensor vor.

Die kleinen, runden Gadgets werden an Haushaltsgeräte geklebt und kommunizieren dann beispielsweise über Infrarot mit Klimaanlagen, die ferngesteuert werden können. Vibrations- und Temperatursensoren erkennen außerdem, wann eine Waschmaschine läuft oder ein Kühlschrank (ungewollt) inaktiv geworden ist.

Mittels Bewegungs- oder Näherungssensoren lässt sich darüber hinaus mithilfe der Smartphone-App ablesen, ob ein Fenster geöffnet ist, oder jemand in letzter Zeit über die Türschwelle trat.

Die Daten, die die Sensoren aufzeichnen, werden von einem Hub gesammelt. Dazu kommunizieren die einzelnen ThinQ-Geräte via ZigBee mit dem Hub. Über das Internet kann dann von (fast) jedem Ort der Welt aus via Smartphone-App der eigene Haushalt kontrolliert und zum Teil auch ferngesteuert werden.

Ganz ausgereift ist das System aber noch nicht. Einerseits hält der Akku eines Sensors nur etwa einen Monat, andererseits müssen sie aktuell noch an die Geräte geklebt werden. Dass seitens LG weitere Verbesserungen vorgenommen werden, ist aber nicht unwahrscheinlich, schließlich befinden sich die SmartThinQ-Sensoren noch in der Betaphase und werden im Laufe des Jahres erstmals in Südkorea auf den Markt kommen. Für ein Hub und vier oder fünf Sensoren werden wohl 150 bis 200 Dollar veranschlagt.

LG SmartThinQ im Hands-On auf der IFA:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising