JBL Xtreme: Fetter Bluetooth-Speaker im IFA-Hands On

(Bild: Übergizmo.de)

Bluetooth-Lautsprecher sind in der Regel klein und handlich. Nicht so der JBL Xtreme. Die 299 Euro Tonne wiegt nicht nur schwer auf dem Portemonnaie, sondern bringt außerdem stolze 2 Kilogramm auf die Waage. Welchen Eindruck der wind- und wetterfeste Lautsprecher hinterlässt, erfahrt ihr in unserem Hands On.

JBL Xtreme - Die besten Bilder der IFA 2015

Bild 1 von 8

JBL Xtreme
(Bild: Übergizmo.de)

Die meisten portablen Lautsprecher haben das gleiche Problem. Ihre geringe Baugröße verhindert, dass sie entsprechend guten Sound liefern können. JBL hat mit dem Xtreme das Verhältnis zu Gunsten des Klangs umgeschichtet und in die Basstonne noch einige andere praktische Features eingebaut.

Lies auch: Star Wars BB-8 von Sphero im Hands-On

Denn Spritzwasser macht dem Gerät nichts aus. Auf der IFA konnten wir sogar die Membran des Lautsprechers mit Wasser begießen, ohne dass das Gerät davon Schaden nahm. Hinter einem Reißverschluss sind die Anschlüsse versteckt. Ein Klinken-Audio-Eingang findet sich dort genau so wie zwei USB-Anschlüsse zum Laden anderer Geräte. Das sollte kaum zu Lasten der Laufzeit gehen, denn mit satten 10.000 mAh greift der JBL Xtreme auf entsprechend großzügige Energiereserven zurück. Dafür lässt sich der Bluetooth-Speaker nicht mittels Micro-USB laden, was etwas schade ist.

Man sieht es dem Gerät beinahe an: Der JBL Xtreme kommt bei basslastiger Musik voll auf seine Kosten. Der Klang soll aber trotzdem insgesamt recht ausgewogen bleiben, wovon wir uns auf der IFA natürlich leider noch nicht vollends überzeugen konnten.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising