IFA: JBL Pulse 2 – Die Rückkehr der Lavalampe im Hands-On

(Bild: Übergizmo)

Wie stellt sich ein Nerd die Lavalampe 2015 vor? Genau - digital und mit Überraschung. Da der Hersteller in diesem Fall JBL heißt, kann die Lavalampe Pulse 2 natürlich Musik abspielen. Klingt gut und mussten wir uns auf der IFA mal genauer ansehen.

JBL Pulse 2

Bild 1 von 7

JBL Pulse 2

Für den Sound sorgen zwei 8-Watt-Lautsprecher, für die Farben LEDs. Ein Farbsensor kann dabei Farben erkennen und entsprechend die Wiedergabe der LEDs regeln, die die gleichen Farben annehmen. Auch vorprogrammierte Geräusch- und Farbspiele kann die JBL Pulse 2 wiedergeben.

Über den MicroUSB-Anschluss wird die JBL Pulse 2 geladen. Zur Musikwiedergabe verbindet man den Lautsprecher entweder per Bluetooth mit einem Mobilgerät oder steckt das Smartphone etc. über den Audioanschluss an die Pulse 2. Der Bluetooth-Speaker ist außerdem spitzwasserfest und stoßgeschützt.

Eine App gibt´s dazu natürlich auch. Notwendig ist die für die grundlegenden Funktionen aber nicht, schließlich reicht ein Gerät mit Audioanschluss oder Bluetooth, um die Musik an die Pulse 2 zu übermitteln. Gänzlich unnötig soll die App aber nicht werden.

Die JBL Pulse 2 lässt sich mit bis zu drei weiteren Pulse 2 verknüpfen, um von mehreren Seiten oder in mehreren Zimmern mit der Musik beschallt zu werden. Wie ihr im Video sehen könnt, kann die eingestellte Farbe eines Lautsprechers durch Schütteln auch an bis zu acht andere JBL Pulse 2 weitergegeben werden. Der Preis der JBL Pulse 2 liegt bei rund 200 Euro.

Die JBL Pulse 2 im Hands-On auf der IFA:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising