Facebook denkt über Virtual Reality auf Smartphones nach

Facebook (Bild: Übergizmo.com)

Wir wissen bereits, dass Facebook seine Fühler Richtung Virtual Reality ausstreckt. Immerhin hat das Unternehmen hinter dem sozialen Netzwerk erst letztes Jahr Oculus für eine immense Summe übernommen. Scheinbar möchte Facebook die virtuelle Realität aber auch auf Smartphones bringen. Eine entsprechende App dafür sei in Arbeit.

Ein Bericht des Wall Street Journals behauptet, dass Facebook an einer Standalone-Video-App arbeitet, die sphärische 360-Grad-Videos ermöglicht. Als Vergleich sind einige Filmchen auf YouTube heranzuziehen, die vor nicht allzu langer Zeit veröffentlicht wurden.

Dadurch wird es dem Betrachter ermöglicht, die Perspektive der Bewegtaufnahme zu ändern, indem er einfach sein Smartphone dreht und kippt. Ganz so, als wäre dieser selbst am Ort des Videos.

Lies auch: Facebook kauft Oculus und das Internet weint. Zu Recht? [Kommentar]

Die App soll außerdem Gebrauch von den Eigenheiten von iOS und Android machen. Was genau damit gemeint ist, ist allerdings nicht klar. Technisch gesehen handelt es sich dabei aber nicht um Virtual Reality, da das Erlebnis nicht umfassend genug ist. Vielleicht aber wird an einer Version von Oculus Rift gearbeitet, die ähnlich wie das Samsung Gear VR oder Google Cardboard fähig ist, Smartphones aufzunehmen.

Wenig überraschend weigert sich Facebook Stellung zu dem Gerücht zu beziehen. Das liegt laut den Informationen des Wall Street Journal vermutlich daran, dass sich die App immer noch in ihrem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet. Daher ist eine zeitnahe Veröffentlichung unwahrscheinlich.

Lies auch: Facebook M ist eurer persönlicher Butler und Assistent

Tags :Quellen:Wall Street JournalVia:Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising