LG will einrollbaren 55 Zoll-Fernseher offenbar 2016 zeigen

LG Rollbarer Fernseher (Bild: venturebeat.com)

Es gibt herkömmliche Fernsehgeräte und es gibt Curved TVs. LG hat sogar Bildschirme enthüllt, die von beiden Seiten betrachtet werden können. Doch das Unternehmen experimentiert noch weiter. Einem koreanischen Medienbericht nach bringt LG den faltbaren Bildschirm auf die nächste Stufe: den rollbaren Fernseher, der wohl schon Anfang 2016 gezeigt werden soll.

Statt Smartphone-Bildschirmen, die etwas unsanfte Biegung wegstecken, arbeitet LG an einem 55 Zoll großen TV-Display, das wie ein Teppich zusammengerollt werden kann. Richtig gelesen, mal abgesehen von dem beeindruckenden Designfaktor wäre ein solches Gerät für den mobilen Einsatz auf Reisen oder bei Umzügen praktisch.

Der Bericht der Korea Times gibt erwartungsgemäß an, dass es sich bei dem Bildschirm bislang um einen Prototyp handelt, weswegen wir wohl so bald keinen rollbaren Fernseher in den Regalen der Elektronikfachmärkte sehen werden. Die Möglichkeiten für ein solches Display wären allerdings schier endlos. Sollten sich die Informationen bewahrheiten, werden wir bereits auf der CES 2016, also im Januar einen ersten Blick darauf werfen können.

Lies auch: Samsung zeigt transparenten und verspiegelten OLED-Bildschirm

Wir glauben jedoch, dass sich die Technologie bei Erfolg eher an den professionellen denn den privaten Gebrauch richten wird. Wir könnten uns vorstellen, dass beispielsweise die Litfaßsäule den Sprung in das digitale Zeitalter schafft. Vielleicht könnte solch ein schnell verstaubarer Bildschirm für Präsentationen Farben besser darstellen als ein Beamer. In jedem Fall handelt es sich um ein spannendes Gerät, von dem wir zum aktuellen Zeitpunkt nur hoffen können, dass es den Weg in die Praxistauglichkeit schaffen wird.

Lies auch: LG: Neue OLED-Displays für Fernseher sind transparent und einrollbar

Tags :Quellen:The Korea TimesVia:VentureBeat
  1. Yadda, yadda, Graphen-Revolution, blabla, Massenmarkt schon bald zu erreichen…schnatter, schnatter, lange Akkulaufzeiten noch dazu, troll, troll. Wer’s glaubt. Sowas kommt wohl erst 2020 frühestens in Reichweite. Aber gut zu wissen was ich im Altenheim alles für tolle Sachen haben werde…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising