PSP-Games unter Android zocken

(Screenshots: Ubergizmo)

Sony hat die Produktion der PlayStation Portable zwar eingestellt, die Games lassen sich aber natürlich immer noch zocken. Mit etwas Aufwand auch auf einem Android-Smartphone oder –Tablet. Wie das geht, verraten wir im Artikel.

PSP Emulator herunterladen

Um PSP-Spiele auf dem Android-Smartphone zu zocken, ist ein Emulator wie der PPSSPP emulator nötig. Die Software ist Open-Source und wird per Werbung finanziert – sprich sie kann kostenlos heruntergeladen werden. Wen die Werbebanner stören, der kann sie durch den Erwerb der kostenpflichtigen Variante auch entfernen. Die App PPSSPP – PSP emulator kann man über den Google Play Store downloaden. Diese gibt es übrigens auch für Apple iOS. Dafür ist ein Jailbreak notwendig. Wir beschränken uns im Artikel auf die Android-Variante.

ISO von PSP-Spielen erstellen

Bevor man seine Games auf dem Mobilgerät zocken kann, muss man sie in eine Form bringen, die das Android-Smartphone versteht. Um ein ISO von einer PSP-UMD zu erstellen, wird eine Custom-Firmware für die tragbare Sony-Konsole benötigt. Zur Auswahl stehen hier PRO CFW oder neur0n’s Light Minumim Edition (LME CFW). Bei der Installation muss man darauf achten, welche offizielle Version auf der PSP installiert ist. Beide Custom-Firmwares gibt es beispielsweise für Version 6.60. Wer keine unterstützte Version aufgespielt hat, muss seine PSP erst updaten. Anleitungen findet ihr dazu im Netz. Eine englischsprachige Installationsanleitung für PRO CFW findet sich auf der Webseite des Entwicklers. Zusätzlich gibt es auf Wikibooks eine Anleitung, die auch die Installation von LME CFW beschreibt.

Auf einigen Modellen (PSP 1000 und einige Modell der 2000er) ist die Installation der PRO CFW Custom-Firmware permanent. Ansonsten ist der Flash nur temporär und muss nach jedem Neustart des Handhelds erneuert werden. Dies wird aber durch das FastRecover-Tool erleichtert. Bevor ihr die Installation durchführt, seid dennoch gewarnt, denn die PSP könnte beim Flashen wie üblich gebrickt werden. Man sollte das Gerät auf keinen Fall während dem Flash-Vorgang ausschalten. Übergizmo übernimmt keine Haftung für Schäden.

Ist die Custom-Firmware erfolgreich installiert, legt man die gewünschte UMD des Spiels in die PSP ein und schließt sie per USB-Kabel an den PC an. Mit dem Betätigen von „Select“ im PSP-Menü wählt man im sich öffnenden Menü der Custom-Firmware die Option „UMD as USB Device“ aus. Zudem muss man im PSP-Menü in den Einstellungen die Option „USB Connection“ auswählen. Anschließend sollte sich auf dem Rechner ein Fenster öffnen, das zu dem Ordner mit dem ISO-File des Spiels führt. Diesen kann man anschließend auf die Festplatte des Rechners ziehen. Es gibt alternativ auch Tools, die komprimierte ISO-Files erstellen, falls nicht genügend Platz ist.

PSP-Downloads können übrigens direkt von der Playstation Portable gezogen und mit dem PPSSPP-Emulator genutzt werden. Benötigt wird nur die EBOOT.PBP. Allerdings ist dieses Verfahren noch nicht so gut erprobt, sodass es hier noch zu einigen Fehlern kommen könnte. Das Ganze beschreiben die Entwickler des Emulators auch nochmals auf ihrer Webseite.

ISO mit PPSSPP unter Android spielen

Ist das ISO erstellt, muss es noch auf das Android-Smartphone oder Tablet kopiert werden. Danach startet man die PPSSPP-App und navigiert zum Menüpunkt „Games“. Dort geht man zu dem Ordner, in den man das PSP-ISO kopiert hat, und tippt darauf, um das Spiel zu starten.

(Screenshots: Ubergizmo)

Im Idealfall startet nun das Spiel und ihr könnt es über die Tasten auf dem Display bedienen. Das klappt natürlich nicht so gut, wie über die physischen Buttons der PSP, aber mit etwas Zeit bekommt man den Dreh schon raus. In den Einstellungen der PPSSPP-App gibt es auch noch eine Reihe Anpassungsmöglichkeiten für die Steuerung und Optionen für Grafik & Co.

(Screenshots: Ubergizmo)

Ob und wie gut die Games auf dem Android-Gerät laufen, das hängt natürlich von der Hardware ab. Zu empfehlen sind jedenfalls High-End-Geräte. Mit Mittelklasse-Modellen dürfte es aber auch noch gehen. Tipps zur Verbesserung der Performance, falls Spiele nicht flüssig laufen, hält dieser Foren-Thread von dem PPSSPP-Tester solarmystic bereit.

(Screenshots: Ubergizmo)

Tags :Quellen:Ubergizmo.com
  1. Habe die Entwickler mit dem Kauf selbiger App supported – so gut läuft die (auf meinem Galaxy S 4). Die jetzt verfügbare VR-Option ist ebenso das Geld wert. Soweit ich weiss der einzige Emulator, der das anbietet momentan. Jeden Cent wert (nein, bin kein Mitarbeiter von denen ;)).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising